Finanzierung.com Finanz-Magazin

Kontokorrentkredit: Wir haben die Alternative zum Kontokorrentkredit

Ein Kontokorrentkredit ist insbesondere für Unternehmer interessant. Doch es gibt auch tolle Alternativen!

 

Geschäftsführer Diplom Kaufmann
Joachim Haedke

  • Alternative Finanzierung für Unternehmer
  • Unternehmensfinanzierung OHNE Bank
  • Bundesweit für Sie im Einsatz
  • WIR HABEN DIE ALTERNATIVE ZUM KONTOKORRENTKREDIT
  • Individuelle Finanzplanung

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot zum Kontokorrentkredit oder informieren Sie über viele weitere Möglichkeiten der Unternehmensfinanzierung

Allgemeine Information zum Kontokorrentkredit:

Bei einem Kredit ist es ja üblicherweise so, dass man von der Bank Geld auf das Konto bekommt und dieses dann nutzen kann. Bei manchen Krediten ist es jedoch anders: Hier wird auf dem Konto eine Kreditlinie eingeräumt, um das Konto zu einem gewissen Betrag überziehen zu können. Ein Beispiel dafür ist der Kontokorrentkredit. Der Kontokorrentkredit beinhaltet, dass auf dem Konto des Kreditnehmers ein Kreditrahmen vereinbart wird, welchen der Kreditnehmer dann nutzen kann. Kontokorrentkredite sind auch bekannt unter dem Namen Dispositonskredite.

Was ist ein Kontokorrentkredit?

Ein Kontokorrentkredit bezeichnet grundsätzlich zwei Arten von Kreditrahmen: Dispositionskredit und Überziehungskredit. Geht man dem Namen des Kontokorrentkredits auf den Grund, so heißt dieser nichts anderes, dass auf dem Kontokorrentkonto, also dem Girokonto, ein Kredit zur Verfügung gestellt wird. Ein Kontokorrentkredit ist sehr flexibel was die Nutzung dessen angeht. Viele ziehen den Kontokorrentkredit anderen Kreditarten vor, denn es handelt sich beim Kontokorrentkredit nicht um eine feste Summe sondern wie gesagt um eine Kreditlinie die mit dem Kreditgeber vereinbart wurde. Die Flexibilität des Kontokorrentkredits besteht insbesondere darin, dass der Kreditnehmer selbst darüber entscheiden kann, ob er den Kreditrahmen denn überhaupt beanspruchen möchte und falls ja, wie viel davon er nun braucht. Aus diesem Grund entscheiden sich viele für einen Kontokorrentkredit.

Kontokorrentkredit: Ein äußerst flexibler Kredit

Die Flexibilität des Kontokorrentkredits hat jedoch hier noch kein Ende – zudem, dass man über die Kreditsumme selbst entscheiden kann, bietet der Kontokorrentkredit noch die zeitliche Flexibilität: Ein Kontokorrentkredit hat meist keine zeitliche Begrenzung und er kann genutzt werden, wann immer man will. Private Kunden nutzen immer dann einen Kontokorrentkredit wenn es sich um einen Dispositionskredit handelt. Wie angesprochen ist der Überziehungskredit die andere Variante des Kontokorrentkredits. Der Überziehungskredit hingegen ist jedoch meist zeitlich begrenzt und die Kreditlinie wird nach einer vereinbarten Zeit gestrichen oder reduziert. So wird beispielsweise eine Kreditlinie von mehreren tausend Euro dem Kreditnehmer über ein paar Monate eingeräumt. Es gilt jedoch zu sagen, dass der Kontokorrentkredit ein recht teurer Kredit ist, auch für Geschäftskunden.

Kontokorrentkredit: Ein äußerst teurer Kredit

Nicht selten schlägt ein Kontokorrentkredit mit bis zu 13 Prozent Zinsen zu Buche. Schöpft man den vollen Kreditrahmen aus beim Kontokorrentkredit so kann hier einiges an Zinsen zusammenkommen, insbesondere wenn man sich mit der Tilgung des Kredits auch noch Zeit lässt. Gegenüber dem Ratenkredit jedoch bietet der Kontokorrentkredit einen kleinen Vorteil. Beim Kontokorrentkredit ist es nun so, dass nur für die beanspruchte Summe auch Zinsen anfallen. Wenn man nun einen Ratenkredit über 5000 Euro aufnimmt, aber letztendlich doch nur 3000 Euro braucht, muss man trotzdem für die volle Kreditsummer Zinsen bezahlen. Auch Geschäftskunden benutzen den Kontokorrentkredit recht häufig – hier kann jedoch auch mit den Banken meist individuell verhandelt werden was den Zinssatz des Kontokorrentkredits angeht. Letztendlich hängt der Zinssatz jedoch meist davon ab, wie es um die Bonität des potentiellen Kreditnehmers des Kontokorrentkredits steht.

blank
Scroll to Top