admin Keine Kommentare
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Selbstständigkeit: Fluch und Segen

Deutschland ist nicht unbedingt ein Land für Existenzgründer und Selbstständige. Wer den Schritt als Freiberufler oder Selbstständiger gewagt hat, weiß, dass einen Kredit oder Darlehen zu bekommen zu den schwierigsten Unterfangen gehören. Auf normale Weise als Selbstständiger einen Kredit zu beantragen ist fast unmöglich, doch es gibt einen Weg zu einem fast sicheren Kredit. Dieser Weg führt über eine Bürgschaftsbank.

Was sind Bürgschaftsbanken?

Bürgschaftsbanken, wie der Name sagt, bürgen für den Kredit, den Sie aufnehmen wollen. Bürgschaftsbanken sind entweder privatwirtschaftlich betrieben oder sind vom Staat subventioniert und haben den Zweck, Freiberufliche und Selbstständige bei der Finanzierung eines Kredits oder Darlehens zu helfen. Die Bürgschaften für den Kredit, welche die Bürgschaftsbanken vergeben, sind gleichrangige Sicherheiten für alle Kreditinstitute. Leider ist es auch nicht immer ganz einfach, an eine gute Bürgschaftsbank und somit an Ihren gewünschten Kredit bzw. Darlehen zu kommen.

Wie funktionieren Bürgschaftsbanken?

Bürgschaftsbanken unterstützen insbesondere Freiberufler, Selbstständige und mittelständische Unternehmen. Um dies auch sinnvoll zu gewährleisten, sind Bürgschaftsbanken meist nicht gewinnorientiert oder stehen in Konkurrenz zueinander, sondern dienen dem Zweck der Förderung. Somit fallen oft nur geringe Gebühren an. Die Bürgschaftsbanken sichern Sie als Kreditnehmer ab und stehen für Ihre ausbleibenden Sicherheiten ein. Genau heißt das, dass eine Bürgschaftsbank, falls Sie Ihren Kredit oder Ihr Darlehen nicht zurückzahlen können, einspringt und das Ausfallrisiko trägt – maximal sind dies 80% der Kreditsumme.

Wie bekomme ich eine Bürgschaftsbank?

Bürgschaftsbanken sind in jedem Bundesland vorhanden aber fördern Ihren Kredit nur, wenn diese es auch für Erflog versprechend halten. üblich, um an eine Bürgschaftsbank zu kommen, ist über Ihr normales Kreditinstitut, also Ihre Hausbank, welche eine Ausfallbürgschaft beantragen kann. Jedoch ist der Weg zu einer Bürgschaftsbank nicht so l eicht: Insbesondere die Prüfung Ihrer Finanzierung und Ihres Vorhabens ist der schwierigste Teil – hier scheitern die meisten Anträge. Dass man alles selbst so vorbereitet, ist fast unmöglich, wenn Sie das erste Mal einen solchen Antrag stellen.

Ein Coach an Ihrer Seite, mit dem Sie alle möglichen Schwierigkeiten und die Ausarbeitung Ihres Antrags besprechen und ausarbeiten können, ist sehr zu empfehlen. Dieser kann Sie auch auf ein mögliches Gespräch mit der Bank vorbereiten. Gerne vermitteln wir Ihnen einen speziell für diese Fälle erfahrenen Coach, der Sie durch den Bürokratie-Dschungel begleitet und Ihnen zur Seite steht. Für solche Fälle stehen finanzierung.com eigene Coaches zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular – wir melden uns innerhalb von 24 Stunden.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.