Großer Münchner Traditionskonzern setzt bei der Finanzierung des Ersatzteilsortiments auf Finetrading

In der Flugzeugtechnik spielt die laufende Aktualisierung des Warenbestandes eine große Rolle. Gleichzeitig unterliegen Bedarf und Angebot einzelner Komponenten einer schweren Planbarkeit. Die kurzfristige Realisierung von Wareneinkäufen ist hier enorm wichtig. Ein großer Münchner Flugzeugtechnikbetrieb setzt auf Finetrading, um den Herausforderungen mit einem modernen Finanzierungsinstrument zu begegnen. Diese alternative Finanzierungsform ermöglicht dem Unternehmen längere Zahlungsziele und ein hohes Einkaufsvolumen. Das ist auch nötig, denn die Ersatzteile sind teuer und müssen vor dem Verkauf erst überprüft werden. Das kostet Zeit.

Ständige Erneuerung und Erweiterung des Lagerbestandes können den finanziellen Spielraum für die Entwicklung neuer Technologien einschränken. Nur wer innovativ ist kann dauerhaft am Markt bestehen. Der Finanzierung des Kerngeschäftes – dem An- und Verkauf von Ersatzteilen für Flugzeuge – kommt somit eine tragende Rolle für den Münchner Konzern zu. Finetrading ist in diesem Fall das Mittel der Wahl zur Finanzierung neuer Wareneinkäufe.

Finetrading FAQ

Alle Infos, Fragen und Antworten zum Thema Finetrading haben wir für Sie unter häufige Fragen zu Finetrading zusammengefasst. Außerdem geben wir Ihnen einen Überblick zu den Finetrading Anbietern in Deutschland.

Das Reaktionsvermögen wird durch Finetrading enorm gesteigert

Finetrading ermöglicht in den Ersatzteilsegmenten die eine schwer zu prognostizierende Nachfrage aufweisen, hohe Flexibilität, sodass Geschäfte mit hohen Kaufvolumina schnell, einfach und reibungslos immer wieder durchgeführt werden können, ohne die Liquidität lange Zeit unnötig zu belasten. Dabei werden die Liquiditätsreserven und Kreditlimits geschont. Weiteren Investitionen kann so der Weg geebnet werden, was sich durch wirtschaftlich rentable Neu-Entwicklungen auszahlen kann.

Mit Hilfe der Wareneinkaufsfinanzierung konnte der Umsatz gesteigert und gleichzeitig die Entwicklung vorangetrieben werden

Der Weiterentwicklung des Warenbestandes kommt eine große Bedeutung zu. Wer die aktuellsten Ersatzteile in seinem Sortiment führt der kann die Nachfrage der Fluggesellschaften bedienen und sich langfristige Kundenbeziehungen sichern. Das war auch die Strategie des Münchner Herstellers von Flugzeugkomponenten. Mit Finetrading im Wareneinkauf sicherten sie sich wertvolle Reserven, um die Entwicklung einer effizienteren und leichteren Beleuchtungsanlage voranzutreiben.

Der Ausblick in die Zukunft ist derzeit gut. Die Nachfrage ist international weiterhin hoch. Die dank leichterer Komponenten verbesserte Ökobilanz der Flugzeuge, erzeugte hohes Interesse seitens der Kundschaft, schließlich wird dadurch auch Treibstoff gespart. Diese Neuentwicklung kommt gut bei den Fluggesellschaften an. Das Interesse neuer potentieller Kundenkreise an der Technik kann dadurch erreicht werden. Die Prognosen für das Umsatzwachstum fallen somit äußerst positiv aus.

Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich?
Ihre Bewertung wird gespeichert...