Die häufigsten Fragen zu Factoring

1. Für welche Unternehmen ist Factoring geeignet?

Grundsätzlich ist Factoring für jedes Unternehmen geeignet. Factoring wird heute besonders von Unternehmen aus dem Mittelstand sehr geschätzt. Der sofortige Liquiditätszuwachs, der geringe Mindestumsatz und die langfristige Planbarkeit machen Factoring allerdings zu einem nachhaltigen Finanzierungsinstrument für nahezu jedes Unternehmen.


2. Ist Factoring für meine Unternehmung zu teuer, welche Kosten kommen auf mich zu?

Mit der stetigen Zunahme der Anbieter am Factoring-Markt, wächst auch das Spektrum der Angebote, sodass der Nutzen Ihrer Unternehmung individuell maximiert werden kann. Daher lässt sich die Frage nach den Factoring Kosten nicht pauschal beantworten. In der Regel teilen sich diese allerdings in eine Factoringgebühr, einen Zinssatz der Vorfinanzierung und eine Prüfgebühr.

Da sich die Factoring Kosten meist im Skontobereich bewegen, amortisieren sich die Kosten durch Rabatte im Einkauf schon nach kurzer Zeit.


3. Wie schnell bekomme ich das Geld der Forderung?

Im Normalfall bekommen Sie 80-90% der Brutto-Rechnungssumme innerhalb von 48 Stunden überwiesen. In dringenden Fällen bieten Factoring Gesellschaften auch einen Service an, welcher Ihnen noch am gleichen Tag Ihr Geld bereitstellt. Die restlichen 10-20% der Summe erhalten Sie nach Zahlung der Forderung Ihres Debitors.


4. Wirft Factoring ein schlechtes Bild auf mein Unternehmen? Sprechen wir hier von einer Art Inkasso?

Definitiv nicht! In Zeiten, in welchen sich steigende Auflagen in Bezug auf mögliche Kredite, wie z.B. Basel II, hemmend auf Investitionen auswirken, stellt Factoring eine bankenunabhängige Finanzierungsalternative dar. Dabei wirft das Factoring kein schlechtes Licht auf Ihre Unternehmung, da es sich um eine Generierung von Liquidität durch den Verkauf von gesunden Forderungen handelt. Mit dem sofortigen Liquiditätsanstieg ist auch eine Erhöhung der Eigenkapitalquote verbunden, was die Bonität und das Rating Ihres Unternehmens steigert. Anders als bei Inkasso Tätigkeiten werden die Debitoren auf Ihre Bonität geprüft, für die der Factor beim echten Factoring zu 100% haftet. Somit ist gewährleistet, dass es sich beim Factoring um ein gesundes Finanzierungsinstrument handelt, das auch langfristig genaue Kalkulationen ermöglicht.


5. Wie entwickelt sich Factoring in den Folgejahren?

Die Factoring Branche in Deutschland wächst seit Jahren stetig. So ist Factoring nicht nur bei Großunternehmen ein populäres Finanzierungsinstrument, sondern besonders die Nachfrage mittelständischer Unternehmen nach Factoring nimmt stark zu (Factoring für den Mittelstand). Nach einer Statistik zur Bewertung von Finanzierungsformen steht Factoring auf dem dritten Platz (Quelle: Compamedia). Auch der internationale Trend zum Factoring deutet darauf hin, dass Factoring in Deutschland ein großes Potential besitzt, beständig weiter zu wachsen.


6. In welchen Fragen unterstützt mich die Finanzierung.com beim Thema Factoring?

Wir von Finanzierung.com decken jegliche Bereiche zum Thema Factoring für Sie ab. Hier erhalten Sie qualifizierte Factoring-Beratung und professionelle Lösungen zu allen Fragen rund um Factoring. Somit sind wir Ihr erster Ansprechpartner und können Ihnen durch unsere langjährige Erfahrung und unser renommiertes Netzwerk Ihre individuell optimale Finanzierungsvariante ausarbeiten. Vom Erstgespräch, über die unternehmensspezifische Analyse der Factoringmöglichkeiten, bis hin zum Abschluss des Factoring Vertrags stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.