Tobias Fendt Keine Kommentare
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Um sich vor drohenden Zahlungsausfällen oder -verspätungen zu schützen, prüfen Unternehmen häufig die Bonität ihrer potentiellen Debitoren vor Vertragsabschluss. Dabei wird einer Privatperson in der Regel ein Scoring und einem Unternehmen ein Rating zugeordnet, das aus einer Analyse bekannter Daten entsteht. Ergebnis einer Bonitätsprüfung soll eine möglichst genaue Zahlungswahrscheinlichkeit des Debitors sein, die für Risikokalkulationen wichtig ist.