Finanzierung.com Finanz-Magazin

Sanierungskredit

Sanieren und sparen

Die Energiewende hat in Deutschland bereits Einzug gefunden, doch noch immer sind Immobilien so sanierungsbedürftig, dass vor allem im Winter zum Fenster hinaus geheizt wird. Maßnahmen zur Sanierung sind bei vielen mit der Aufnahme eines Kredits oder Darlehens verbunden. Im Mittelstand ist dies nicht immer ganz einfach. Ein Sanierungskredit hilft Ihnen dabei, Ihre Immobilie zu modernisieren, denn ein Sanierungskredit kann staatlich gefördert werden. Erfahren Sie hier, wie Sie an die beste Förderung kommen.

Was genau ist ein Sanierungskredit?

Ein Sanierungskredit ist eine der aussichtsreichsten Möglichkeiten für eine Finanzierung im Mittelstand, um seine Immobilie zu überholen und Energiesparmaßnahmen durchzuführen. Der Sanierungskredit läuft über die KfW-Förderbank und unterliegt damit einer staatlichen Förderung. Die KfW-Bank konzentriert sich unter anderem auf die Finanzierung des Mittelstands und ermöglicht dies durch gute Konditionen des Kredits wie etwa niedrige Zinsen. Mit dem Sanierungskredit werden Baumaßnahmen durchgeführt, welche für die Steigerung der Effizienz einer Immobilie nötig sind. Dazu gehört auch die Bausubstanz. Besonders der Mittelstand hat damit zu kämpfen: Die Bausubstanz ist meist so alt, dass sie einer kompletten Sanierung bedarf.

Wie bekommt man die beste Förderung?

Eine Förderung für einen Sanierungskredit läuft, wie beschrieben, über die KfW-Bank, die Kredite für Finanzierung des Mittelstands ermöglicht. Um ein Darlehen zur Förderung zu erhalten, muss dies über eine Bank beantragt werden – die Konditionen werden dabei nicht vom Kreditinstitut festgelegt, sondern von der KfW-Bank. Dabei sollten Sie beachten, dass je effizienter im nachhinein ihr Umbau ist, desto niedriger sind auch Ihre Zinsen für den Sanierungskredit. Die besten Konditionen für Ihren Kredit bekommen Sie also, wenn Sie beispielsweise die Energieeffizienz nach dem Umbau so erhöht haben, dass diese einem Neubau entspricht.

Ist dies der Fall, kann zu dem günstigen Zinssatz noch ein Zuschuss für die Tilgung des Kredits hinzukommen. Diese Fördermaßnahmen kommen insbesondere der Finanzierung im Mittelstand zugute. Schöpft man die volle Förderung clever aus, spart man nicht nur beim Darlehen selbst, sondern auch nach dem Umbau, da sich die Energiekosten senken werden und sich der Wert Ihrer Immobilie erhöht.

Die beste Finanzierung im Mittelstand heißt Nachhaltigkeit

Steigende Preise bewegen immer mehr Menschen dazu, Ihre Immobilie zu sanieren. Gerade im Mittelstand findet die Finanzierung über einen Sanierungskredit großen Anklang. Durch den Umbau kommen energiesparende Maßnahmen, wie die Dämmung der Wände oder eine alternative Wärmeaufbereitung zur Geltung. Der Sanierungskredit ist nachhaltig und besonders für eine Finanzierung im Mittelstand eine der besten Möglichkeiten zur Nachhaltigkeit.

Für den Mittelstand werden nützliche Zuschüsse vergeben, um sanieren zu können. Ein Sanierungskredit kann für die Finanzierung im Mittelstand erhebliche Vorteile bringen, schöpft man sein volles Potential aus. Ihre Coaches wissen die besten Möglichkeiten zur Finanzierung und verhelfen Ihnen zu einem cleveren Sanierungskredit, der sich fast von selbst finanziert.