Finanzierung.com Finanz-Magazin

Wie bekommt man einen zinsgünstigen Kredit?

Zinsgünstige Kredite: Etwas das jeder möchte und mit etwas Erfahrung weiß man auch, wo man suchen muss.

Fast jeder wird im Laufe seines Lebens mal einen Kredit aufnehmen müssen. Beschäftigt man sich zum ersten Mal mit dieser Thematik, ist man etwas vor den Kopf gestoßen – insbesondere was die Konditionen eines Kredits angeht. Natürlich muss man für (fast) jeden Kredit Zinsen und weitere anfallende Gebühren zahlen, dies ist auch jedem bewusst. Dennoch gibt es signifikante Unterschiede in den Zinszahlungen und somit ist ein jeder auf der Suche nach einem zinsgünstigen Kredit. Dieses Unfangen kann sich jedoch schwieriger gestalten, dass man zuerst meint, jedoch nicht zwingend.

Zinsgünstige Kredite vom Staat

Besonders zinsgünstige Kredite, sogar Kredite ohne jegliche Zinsen sind meist Darlehen von öffentlichen Stellen, die also staatlichen Hintergrund haben. Bei solchen Krediten müssen die Kredite jedoch auch einen bestimmten Verwendungszweck haben, damit man sie erhält. Oft ist es auch bereits vorgeschrieben, was der Kreditnehmer mit dem Geld finanzieren darf und was nicht. Ein zinsgünstiger Kredit vom Staat ist zu erhalten, wenn Sie beispielsweise Modernisierungs- oder Sanierungsarbeiten an Ihrem Haus vornehmen, ebenso der Neubau eines Hauses wird finanziert. Solche Förderkredite sind sehr zinsgünstig oder oft auch ohne Zinsen behaftet. Doch der Kredit darf auch nur für diese Maßnahmen eingesetzt werden. Im Hinblick auf den Hausbau wird insbesondere auf Energiesparmaßnahmen Wert gelegt.

Zinsgünstige Kredite von der Bank

Bei einer Bank gestaltet sich die Sache schon wieder etwas anders. Zinslose Kredite sind bei einer Hausbank (fast) nicht zu erwerben – hier sollte man eher etwas skeptisch werden. Bei einem zinsgünstigen Darlehen von der Hausbank müssen für diese jedoch auch gewisse Voraussetzungen erfüllt werden. So werden insbesondere Kreditnehmer mit einer guten Bonität und dementsprechenden Sicherheiten mit besonders guten Konditionen für ihren Kredit belohnt. Ein niedriger Zinssatz richtet sich bei der Bank fast ausschließlich nach der Bonität des Kreditnehmers. Doch ebenso eine Rolle spielt die Schufa Auskunft, die wenn sie eine sehr positive ist, ebenfalls dazu beiträgt, günstige Zinskonditionen bei einem Kredit zu bekommen. Menschen mit einem geringen Einkommen bieten für die Bank weniger Sicherheiten, wodurch ein höheres Risiko besteht. Insofern werden Menschen mit niedrigen Einkommen auch mit einer höheren Zinsbelastung rechnen müssen.

Längjährige oder Neukunden bei der Bank

Zinsgünstige Kredite können allerdings auch als ein Lockmittel funktionieren und das nicht unbedingt im negativen Sinne. Oft ist es so, dass insbesondere Neukunden bei der Bank günstige Zinsen bekommen – dies ist lediglich Strategie der Bank zur Neukundengewinnung, jedoch mit Vorteil für den Kreditnehmer. Die Bindung von Neukunden hat dann meist auch zur Folge, dass ein Konto bei der Bank eröffnet werden muss.

Ein weitere Möglichkeit, um an zinsgünstige Kredite zu kommen ist schlichtweg: fragen. Sind Sie bereits langjähriger Kunde bei einer Bank, kann sie diese auch besser einschätzen und weiß über Ihre Bonitätsverhältnisse und mögliche Risiken bescheid. Langjährige Kunden einer Bank werden oft mit zinsgünstigen Krediten belohnt, da die Bank natürlich auch nicht will, dass Sie zur Konkurrenz wechseln.

Doch auch wenn Sie langjähriger Kunde sind, sollten Sie doch auf Ihre Historie achten. Ist Ihr Konto obligatorisch überzogen, können Sie auch als langjähriger Kunde nicht unbedingt auf gute Konditionen und somit günstige Zinsen hoffen. Hinzu kommt natürlich noch immer die Bedingung Ihres Einkommens, das Sie beziehen.