Flexibel und unbürokratisch

Der Kontokorrentkredit spiegelt die beliebteste Form der Unternehmensfinanzierung wider und wird selbstverständlich auch im Rahmen dieser Homepage dargestellt.

Neben verschiedenen Taktiken zur Erlangung einer Liquiditätsreserve kann es jedoch von Vorteil sein einen Kontokorrentkredit durch eine alternative Finanzierungsform zu ersetzen. Passend zur Größe und Geschäftsmodell des Unternehmens kann hierbei der Kreditrahmen entlastet und gleichzeitig die Bonität gesteigert werden.

Der Kontokorrentkredit im Überblick:

Wann ist ein Kontokorrentkredit sinnvoll?

  • Sie brauchen kurzzeitige Zwischenfinanzierung
  • Sie müssen Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffen beschaffen und diese kurzfristig einsetzen
  • Überbrückung von vorübergehenden Diskrepanzen von Einzahlungen und Auszahlungen
  • Skontoausnutzungen

Ihre Vorteile durch einen Kontokorrentkredit:

  • Alternative Finanzierung für Unternehmer
  • Flexible, schnelle und unbürokratische Abwicklung der Finanzierung
  • Sie zahlen die Zinsen nur für tatsächlich beanspruchtes Geld und nur für den Zeitraum, in dem Sie den Kredit genutzt haben
  • Sie können Ihre Liquidität aufrechthalten und Handlungsspielraum Ihres Unternehmens erweitern
  • Unternehmensfinanzierung OHNE Bank
  • Keine Kosten bei der Nichtinanspruchnahme
  • Tilgung jederzeit möglich
  • Hohe Transparenz

Wie können wir Ihnen helfen?

  • Gründliche Beratung – allgemein zum Thema Kontokorrentkredit, sowie Analyse Ihres Bedarfs
  • Schnelle Abwicklung
  • Bundesweit für Sie im Einsatz
  • Individuelle Finanzplanung
  • Günstige Konditionen
  • Wir erledigen für Sie Papierarbeit und verschiedene Formalitäten
  • Eine große Auswahl an Kontokorrentkredit Anbietern – wir wählen einen passenden Anbieter für Sie

WIR BERATEN SIE KOSTENFREI

Rufen Sie uns an unter Tel. 089 210 244 59

Allgemeine Information zum Kontokorrentkredit:

Finanzierung im Mittelstand

Einen Kredit oder ein Darlehen aufzunehmen, das wollen sich viele aus dem Mittelstand nicht unbedingt antun. Es erfordert ein intensives Beschäftigen, wenn man der Bank nicht völlig ausgeliefert sein möchte und zudem bedeutet es auch einen nervenaufreibenden, bürokratischen Aufwand. Doch es gibt bessere Alternativen für die Finanzierung im Mittelstand: ein Kontokorrentkredit.

Was ist ein Kontokorrentkredit?

Insbesondere für den Mittelstand ist ein Kontokorrentkredit interessant. Dieser stellt für viele die beste Alternative dar, um schnell an Geld zu kommen, ohne einen Kredit oder Darlehen aufnehmen zu müssen. Eine Liquiditätsengpass ist damit schnell überbrückt. Ein Kontokorrentkredit läuft nicht, wie ein normaler Kredit auf einem gesonderten Kreditkonto, sondern über Ihr normales Girokonto. Somit haben Sie eine Überziehungsmöglichkeit, die Sie nicht bei der Bank beantragen müssen und die Sie auch jederzeit Zurückzahlen können.

Wie funktioniert ein Kontokorrentkredit?

Ein Kontokorrentkredit wird als Darlehen aufgefasst. Ihnen wird auf Ihrem Girokonto ein gewisser Rahmen gewährt, in dem Sie es jederzeit überziehen können, ohne die Bank vorher darüber informieren zu müssen. Diesen Rahmen können Sie in der Regel frei mit der Bank verhandeln. Nur wenn Sie die gewährte Kreditlinie ohne vorhergehende Absprache mit der Bank überschreiten, entsteht automatisch ein Überziehungskredit. Besonders als Finanzierung im Mittelstand ist der Kontokorrentkredit beliebt. Meist dient er als Überbrückungs- oder Zwischenkredit. Im Mittelstand muss man flexibel sein – dafür ist ein Kontokorrentkredit genau passend.

Wie bekommt man einen Kontokorrentkredit

Das ist leider nicht ganz einfach. Banken unterscheiden meist, ob der Kontokorrentkredit privat oder geschäftlich genutzt wird. Im eigentlichen Sinne ist er für die gewerbliche Finanzierung im Mittelstand gedacht. Banken wollen bei der Eröffnung eines Kreditrahmens in der Regel Bilanzen oder Gewinn– und Verlustrechnungen sehen – diese unterliegen einer Prüfung. Erst dann wird ein Kontokorrentkredit zur Verfügung gestellt und auf Ihrem Konto sichtlich gemacht. Meist unterliegt der überzogene Betrag einem Sollzins, den Sie zahlen müssen. Allerdings ist eine generelle Fälligkeit des Kredits nicht vorhanden. Sie können ihn also tilgen, wann Sie wollen. Problematisch ist es für den Mittelstand, eine Finanzierung über einen Kontokorrentkredit überhaupt zu bekommen. Banken sind diesbezüglich oft wählerisch. Auch auf die Kosten sollten Sie strikt achten: Der Zinssatz für die Überziehung schwankt von Bank zu Bank oft erheblich.

Zudem sollten Sie abzuschätzen wissen, ob sich ein Kontokorrentkredit überhaupt für Sie lohnt. Die Finanzierung im Mittelstand geschieht zwar häufig über ein solches Darlehen, jedoch wird er meist erst über Jahre hinweg getilgt. Vielleicht wäre dann ein Ratenkredit sogar eine bessere Alternative. Unsere Coaches stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und begleiten Sie zu Ihrem Kontokorrentkredit und besprechen mit Ihnen, wie lohnenswert es für Sie ist. Eine Finanzierung im Mittelstand will gut überlegt sein, kontaktieren Sie uns!

Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich?
Ihre Bewertung wird gespeichert...