Kontokorrentkredit – Flexible Finanzmittel für Unternehmen

Mittels Betriebsmittelkredit Liquiditätsengpässe vermeiden

Kontokorrentkredit: Die individuelle Kreditlinie für Unternehmen und Selbständige

Ein Kontokorrentkredit gibt Unternehmen und Selbständigen die Möglichkeit, ihr Konto in einem individuell festgelegten Rahmen zu überziehen. Dadurch können Unternehmen und Gewerbetreibende kurzfristig und flexibel auf zusätzliche Liquiditätsreserven zurückgreifen. Über die Höhe der Inanspruchnahme, den Verwendungszweck oder auch den Zeitpunkt der Rückzahlung entscheiden die Unternehmen völlig frei.

Sie sind auf der Suche nach einem Finanzierungspartner für einen Kontokorrentkredit? Lassen Sie sich gerne von uns dazu beraten. Wir vergleichen verschiedene Anbieter und finden den passenden Kreditgeber für Ihre Ansprüche!

Was ist ein Kontokorrentkredit?

Ein Kontokorrentkredit ist aus rechtlicher Sicht ein Darlehen, das eine Hausbank bzw. ein Kreditinstitut einem Geschäftskunden einräumt. Ein solcher Kredit wird meist von Unternehmen, Existenzgründern oder Selbstständigen in Anspruch genommen und stellt eine beliebte Finanzierungsoption für den Mittelstand dar.

Der Kontokorrentkredit definiert dabei einen Kreditrahmen für geschäftliche Girokonten, der gesondert zwischen Institut und Kontoinhaber vertraglich vereinbart werden muss. Essenzielle Formalia wie Laufzeit, Kreditrahmen, Kreditzinsen oder eventuelle Sicherheiten werden individuell festgelegt. Nach Einrichtung der Kreditlinie steht der Kontokorrentkredit dem Kontoinhaber zur freien Verfügung.

Diese Vorteile bietet ein Kontokorrentkredit

Kontokorrentkredite vergleichen

Der Kontokorrentkredit im Überblick

Für wen eignet sich ein Kontokorrentkredit?

Dieser Kredit eignet sich für alle Selbstständigen und Unternehmer, die im Bedarfsfall unbürokratisch und ohne Zweckbindung auf zusätzliche Liquiditätsreserven zurückgreifen möchten. Als revolvierender Kredit kann er auch mehrfach in Anspruch genommen werden, solange der vereinbarte Kreditrahmen dabei nicht überschritten wird. Je schneller die Kreditverbindlichkeiten getilgt werden, desto eher rechnet sich für Unternehmen die Nutzung eines Kontokorrentkredits.

Wann ist ein Kontokorrentkredit sinnvoll?

Die Inanspruchnahme eines Kontokorrentkredits ist dann sinnvoll, wenn kurzfristig und über einen absehbar kurzen Zeitraum zusätzliche Liquidität erforderlich ist. So können etwa laufende Verbindlichkeiten wie Löhne oder Mieten auch dann bedient werden, wenn eingeplante Umsatzeingänge noch ausstehen. Ein Kontokorrentkredit kann außerdem dazu genutzt werden, Skontovorteile bei Zahlungen an Lieferanten zu nutzen.

Wie erhält man einen Kontokorrentkredit?

Ein Kontokorrentkredit muss individuell mit der eigenen Hausbank bzw. einem entsprechenden Kreditinstitut ausgehandelt und vertraglich fixiert werden. Dabei ist die Bonität des Kunden entscheidend für die Höhe des Kreditrahmens. Die Einrichtung eines Kreditrahmens steht in der Regel unter dem Vorbehalt einer Bilanz- bzw. Bonitätsprüfung des Antragstellers. Gegebenenfalls sind auch Sicherheiten zu hinterlegen.

Was ist bei einem Kontokorrentkredit zu beachten?

Ein solcher Kreditrahmen bietet Unternehmen und Selbstständigen ein hohes Maß an Flexibilität. Diese Liquiditätsreserven können jederzeit in beliebiger Höhe und ohne konkrete Zweckbindung abgerufen werden. Der Ausgleich des Kontos geschieht durch regelmäßige Verrechnung der Zahlungseingänge mit der aktuellen Kreditsumme und ohne einen festen Plan zur Rückzahlung.

Im Gegenzug fallen die Kreditzinsen bei einem Kontokorrentkredit in der Regel vergleichsweise hoch aus. Weiterhin sind Unternehmen gegenüber ihrem jeweiligen Kreditinstitut in der Pflicht, absehbare Überziehungen des vereinbarten Kreditrahmens rechtzeitig offenzulegen und abzustimmen. Hierauf entfallen dann gesonderte Überziehungszinsen, die nochmals höher ausfallen. Eine Abrechnung erfolgt tagesgenau.

Kontokorrentkredit Berechnung

Für die Kontokorrentkredit Berechnung sind verschiedene Faktoren zu beachten um auf die Kreditkosten unterm Strich zu kommen. Diese wären alsdann die Zinsen sowie Kredit-, Umsatz- und Überziehungsprovision. Letztendlich hängt die Kontokorrentkredit Berechnung auch davon ab, zu welcher Summe man wie lange überzieht. Insofern kommt der Kredit natürlich teurer, wenn man den Kredit lange nicht tilgt. Eine Kontokorrentkredit Berechnung kann jedoch auch nie auf den Cent genau vorgenommen werden, da die Kosten des Kredits auch von der Geldmarktlage beeinflusst wird, wenn nicht sogar vom Refinanzierungssatz der EZB.

Eine Kontokorrentkredit Berechnung wird von vielen Unternehmen vorgenommen um zu prüfen, ob die Ausnutzung der Kreditlinie auch rentabel ist. Dabei gibt es einen Weg, um herauszufinden, was unterm Strich an Kosten anfällt.

Kontokorrentkredit Formel

Bei der Kontokorrentkredit Formel fallen ebenfalls diverse Komponenten mit in die Berechnung hinein. Alsdann wäre da erstens, wie hoch man die Kreditlinie ausgeschöpft hat und wie lange man davon Gebrauch machte. Dazu kommt noch der Kontokorrentkredit Zinssatz, sowie die Anzahl der Jahrestage. Mit der Kontokorrentkredit Formel lässt sich der Zinssatz ungefähr berechnen, der letztendlich gezahlt werden muss.

Ein Beispiel für die Kontokorrentkredit Formel: Angenommen der Kredit wird für 20 Tage um 1000 Euro beansprucht. Der Kontokorrentzinssatz beträgt in unserem Beispiel 10%.

Kontokorrentkredit Zinssatz

Der Zinssatz ist, wie bereits erwähnt, beim Kontokorrentkredit sehr hoch. Die Flexibilität eines Unternehmens bezüglich deren Finanzierung wird teuer bezahlt. Oftmals schwankt der Zinssatz zwischen 9 und 16%. Bei einer schnellen Tilgung ist der Kontokorrentkredit Zinssatz kein Problem, jedoch kann sich am Ende des Monats auch eine erhebliche Summe an Zinsen summieren.

Durch die Abhängigkeit des Kontokorrentkredits Zinssatz vom Geldmarkt, können die Zinsen während der Laufzeit schwanken und sind nicht absolut festzumachen. Abhängig ist der Zinssatz allerdings von der Bonität des Unternehmens und damit einhergehend das Rating, welches es bekommt. Da der Zinssatz immer Ausdruck für das Risiko ist, dass die Bank eingeht, wenn sie Geld verleiht, kann es bei einer schlechten Bonität zu einer erheblichen Steigerung des Kontokorrentkredit Zinssatz kommen, da dass Risiko auch entsprechend höher ist.

Man darf dabei nicht vergessen, dass der angebotene Zinssatz nicht immer der effektive Kreditzins ist, wie sich in unserem Beispiel zeigen wird.

Beispiel für den Kontokorrentkredit

Obwohl der Kontokorrentkredit zum Standartrepertoire jeder erfolgreichen Unternehmensfinanzierung gehört, sind sich viele Unternehmer nicht bewusst, dass sie deutlich zu hohe Zinssätze auf den Kredit zahlen – manche nehmen diese gar in Kauf. Eine Umfrage des Zentralverbands Hartwarenhandel kommt zu dem Ergebnis, dass Unternehmen üblicherweise von unter 7 % p. a. bis zu 12 % p. a. Zinsen auf den Kontokorrent zahlen. Diese Schwankung lässt sich zwar auch über die verschiedenen Volumina der Kredite sowie die sich stark unterscheidenden Bonitäten der Unternehmen erklären, doch die Ursache des Problems sitzt tiefer.

Viele Unternehmen nehmen schlechtere Konditionen bei der Hausbank aber auch deshalb in Kauf, da sie neben dem Kapital auch die beratende Tätigkeit der Kundenberater schätzen, denn vornehmlich kleine und mittelständische Unternehmen sind bei Fragen der Finanzplanung oft auf externe Expertise angewiesen – doch diese kann auch bankenunabhängig organisiert werden.

Wer also eine zu hohe Abhängigkeit von der Hausbank vermeiden will, konsultiert verschiedene Partner. Hierfür hat die Finanzierung.com GmbH ein maßgeschneidertes Angebot geschaffen, das Ihnen höchsten Komfort bietet: Wir beraten Sie kostenfrei bei allen Finanzierungfragen und vermitteln Ihnen einen Finanzierungsmix zu sehr guten Konditionen. Wie genau funktioniert das?

Mehr Kapital zu günstigeren Konditionen in 3 Schritten

  1. Wir verhandeln für Sie mit Banken und Finanzierungspartnern
  2. Wir vergleichen die Angebote zahlreicher Partner
  3. Sie erhalten ein maßgeschneidertes Angebot

Besonders attraktiv: Nur wenn Sie mit dem Angebot zufrieden sind, kommt es zu einem Abschluss. Unsere gesamte Beratung und Angebotserstellung für Sie ist kostenfrei – Sie können also nur gewinnen.

Durch die somit verbesserten Konditionen haben Sie eine hohe monatliche Kostenersparnis. Allein ein verbesserter Kontokorrentkredit-Zins führt zu einer kurz- und langfristigen Entlastung Ihrer Konten. Die so neugewonnene Liquidität können Sie zum Beispiel in das Wachstum Ihres Unternehmens investieren.

Kontokorrentkredit nur für kurzfristige Finanzierungen nutzen

Wichtig ist, den Kontokorrentkredit nur für die Abdeckung kurzfristiger Liquiditätsspitzen zu verwenden. Gerade mittelständische Unternehmen nutzen ihre Kreditlinien jedoch oft zur Finanzierung mittel- und langfristiger Projekte. Durch diese Verwendung erhöhen sie sowohl ihre Finanzierungskosten als auch das Risiko einer nicht genehmigten Überziehung und sie verschlimmern die Probleme im Falle einer Kreditkündigung. Damit eine Kündigung nicht zu einer Notlage führt, empfiehlt es sich, bei mehr als einer Bank einen Kontokorrentkredit abzuschließen. Das hat im Übrigen den Vorteil, dass das Unternehmen insgesamt von höheren Kreditlimits profitieren kann.

Alternativen zum Kontokorrentkredit

Angesichts der hohen Kosten wäre es indes falsch, zur Vermeidung kurzfristiger Liquiditätsengpässe einzig auf Kontokorrentkredite zu setzen. Je nach Verwendungszweck gibt es deutlich günstigere Finanzierungsalternativen:

Kündigung des Kontokorrents durch Ihre Bank?

Der Horror für jeden Unternehmer: Stellen Sie sich vor, genau heute ist Ihr Geschäftskonto weit in den roten Zahlen, als Ihnen die Kündigung des Kontokorrentkredits.  von ihrer Bank erklärt wird. Dabei müssen Sie in wenigen Tagen Gehälter und andere laufende Posten bezahlen können. Da ihre Kreditwürdigkeit jüngst gesunken ist, entschied sich Ihre Bank zu der drastischen Maßnahme. Damit ist klar: einen Kredit wird sie nicht ohne weitere Sicherheiten bewilligen. Doch ehe Ihr Konto wieder genutzt werden kann, muss es ausgeglichen werden. Wie finden Sie nun einen Weg aus dem bedrohlichen Liquiditätsengpass?

In dieser Situation ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren, und schnell zu handeln. Panik jedoch ist hier fehl am Platz, denn moderne Finanzierung kann auch ohne eine Bank bewerkstelligt werden. In einer solchen Situation stehen mehrere Optionen zur Verfügung, um Liquidität zu generieren. Ideal für einen einmaligen, großen Liquiditätszufluss eignet sich Sale & Lease Back. Hier wird an einen Finanzierer Eigentum des Unternehmens verkauft und sogleich zurück geleast, sodass es ohne Unterbrechungen im Unternehmen zur Nutzung bereit steht. Es kann sich hier um MaschinenFahrzeuge oder auch Immobilien handeln, solange es ausreichend pretiös ist. Daraufhin erhält das Unternehmen eine Einmalzahlung in Höhe des Kaufpreises und entrichtet in der Folgezeit die Leasingraten. Hier können schlagartig große Mengen an Liquidität freigesetzt werden. Somit könnten Sie im vorliegenden Fall binnen kurzer Zeit und unbürokratisch für den Ausgleich des Kontos sorgen. Die Abwicklung erfolgt deutlich schneller als die Beantragung und Genehmigung eines Bankenkredits. Insbesondere sind keine Sicherheiten erforderlich und darüber hinaus verkürzt sich die Bilanz des Unternehmens, das Eigenkapital steigt und Sie verschaffen sich steuerliche Vorteile. Weitere Vorteile von Sale and Lease Back finden Sie hier. Um in der Folge nicht wieder ins Minus zu rutschen, sollte der Unternehmer seine Finanzierung jedoch weiter modernisieren: Ein immer weiter an Bedeutung gewinnenden Instrument ist Factoring. Hierbei verkauft das Unternehmen seine Forderungen an einen Factor. Diese begleicht sofort einen Großteil der Forderung und treibt sie sodann selbst für sich beim Kunden ein. Der Vorteil liegt auf der Hand: Der Unternehmer kann sofort mit dem Geld arbeiten, zeit- und kostenintensives Mahnwesen entfällt. Die Kosten hierbei sind gering, insbesondere im Vergleich zum exorbitant teuren Kontokorrentkredit ist Factoring deutlich preiswerter. Dabei sinkt auch die Abhängigkeit von der Bank. Hier finden Sie weitere Vorteile von Factoring.

Im oben beschriebenen Horrorszenario sollte unser Unternehmer also zu Sale & Lease Back greifen, um das Minus seines Geschäftskontos umzukehren und danach für konstanten Liquiditätszufluss sorgen, indem er Factoring einführt. So steht einem dauerhaften Plus auf jedem zukünftigen Kontoauszug nichts mehr im Wege.

Überziehung des Kontokorrentkredits vermeiden

Typische Auslöser für die Kündigung des Kontokorrentkredits sind:

  • die Überziehung des vereinbarten Kreditlimits
  • die Verschlechterung der Finanz- und Ertragslage
  • der Wertverlust hinterlegter Kreditsicherheiten

Um eine Überziehung des vereinbarten Kreditlimits zu vermeiden, ist ein sorgfältiges Liquiditätsmanagement erforderlich – insbesondere jetzt, während der Coronakrise. Dadurch verringern Unternehmer nicht bloß die Gefahr einer späteren Kreditkündigung, sie sparen sich auch die hohen Überziehungszinsen. Zusätzlich verhindern sie, dass es zu einer Verschlechterung ihres Ratings kommt. Die Kontoführung ist nämlich ein wichtiger Aspekt beim bankinternen Rating. Das Schnellrating, das die Banken bei kleineren Kreditengagements anwenden, basiert sogar ausschließlich auf der Kontoführung.

Finanzierung.com findet den günstigsten Kontokorrentkredit

Unser Ziel ist es, Unternehmern den schnellen Zugang zu günstigen Finanzierungen zu ermöglichen. Um das zu erreichen, arbeiten wir unabhängig und beraten jeden Unternehmer individuell, um den besten Finanzierungspartner zu finden. 

Schnell

Finanzierungen bereits innerhalb von 48H.

Persönlich

Wir beraten Sie individuell und unabhängig.

Effektiv

Wir finden die besten Konditionen auf dem Markt.