Immobilienfinanzierung

Rückmietkauf für finanzielle Freiheit

Wie Sie Ihre Immobilie verkaufen und sie dennoch weiterhin nutzen können
Unverbindliche Anfrage
Über 20 Jahre Erfahrung
Persönlicher Ansprechpartner
Backing Check
Tüv Siegel

In der Welt der Immobilieninvestitionen und -finanzierungen nimmt der Rückmietkauf eine besondere Stellung ein. Diese Transaktionsform ermöglicht es Eigentümern, ihre Immobilie zu verkaufen, dabei aber ein Wohnrecht oder Nutzungsrecht durch Rückmietung zu behalten. Dieses Modell bietet sowohl für den Verkäufer als auch für den Käufer einzigartige Vorteile, birgt jedoch auch spezifische Nachteile, die sorgfältig abgewogen werden müssen. Kurz gesagt, beim Rückmietkauf verkauft ein Immobilieneigentümer sein Haus oder seine Immobilie an einen Investor oder eine Investitionsgruppe und mietet diese anschließend zurück. Diese Konstellation erlaubt es dem Verkäufer, weiterhin in der Immobilie zu wohnen oder sie zu nutzen, während er gleichzeitig das Kapital aus dem Verkauf für andere Zwecke frei macht. Der Käufer, in der Regel ein Investor, erwirbt eine Immobilie mit einem gesicherten Mieter, was eine stabile Rendite verspricht.

So ist der Ablauf eines Rückmietkaufs

Der Ablauf eines Rückmietkaufs (Sale-and-Lease-Back) umfasst mehrere Schritte, die von der Vorbereitung und Bewertung der Immobilie bis hin zum Abschluss der Transaktion und der anschließenden Rückmietung reichen. Hier ist eine detaillierte Übersicht über den typischen Prozess:

1
Entscheidung und Planung

Der erste Schritt ist die Entscheidung des Immobilieneigentümers, dass ein Rückmietkauf die beste Option zur Freisetzung von Kapital unter Beibehaltung des Nutzungsrechts der Immobilie ist. In dieser Phase sollte auch eine grobe Planung erfolgen, welche finanziellen Ziele erreicht werden sollen und welche Bedingungen für die Rückmietung angestrebt werden.

2
Wertbewertung der Immobilie

Vor dem Verkauf muss der Wert der Immobilie ermittelt werden. Dafür wird in der Regel ein unabhängiger Gutachter beauftragt, der eine Marktwertbewertung durchführt. Dies hilft, einen fairen Verkaufspreis zu bestimmen.

3
Suche nach einem Käufer/Investor

Der Eigentümer sucht nach einem potenziellen Käufer oder Investor, der an einem Rückmietkauf interessiert ist. Dies kann direkt oder durch Vermittlung von Immobilienmaklern bzw. Investmentgesellschaften geschehen.

4
Verhandlung der Verkaufs- und Mietbedingungen

Nachdem ein Käufer gefunden wurde, werden die Bedingungen des Verkaufs und die Konditionen der Rückmiete verhandelt. Dazu gehören der Verkaufspreis, die Mietdauer, der Mietpreis, eventuelle Mietsteigerungen und die Verantwortlichkeiten für Instandhaltung und Reparaturen.

5
Rechtliche Prüfung und Vertragsentwurf

Beide Parteien beauftragen Anwälte, um die Vertragsentwürfe für den Verkauf und die Rückmiete zu erstellen und rechtlich zu prüfen. Dieser Schritt ist entscheidend, um sicherzustellen, dass alle Vereinbarungen korrekt dokumentiert sind und die Interessen beider Seiten geschützt werden.

6
Finanzierung und Due Diligence

Der Käufer organisiert in der Regel die Finanzierung des Kaufs und führt eine Due-Diligence-Prüfung durch. Diese umfassende Überprüfung dient dazu, alle rechtlichen

7
Abschluss des Verkaufs (Closing)

Sobald alle Bedingungen erfüllt sind, findet der Abschluss des Verkaufs statt. Bei diesem Termin werden die Eigentumsdokumente übertragen, und der Verkäufer erhält den vereinbarten Kaufpreis.

8
Beginn des Mietverhältnisses

Unmittelbar nach dem Verkauf tritt der ehemalige Eigentümer als Mieter in das Mietverhältnis ein. Die genauen Bedingungen des Mietvertrags treten in Kraft, und der Mieter zahlt fortan Miete an den neuen Eigentümer.

9
Laufende Verwaltung

Während der Mietdauer obliegt die Verwaltung der Immobilie den vereinbarten Bedingungen. Der Mieter nutzt die Immobilie gemäß Mietvertrag, während der Eigentümer für bestimmte Instandhaltungs- und Verwaltungsaufgaben verantwortlich ist, sofern dies vereinbart wurde.

10
Optionen am Ende der Mietdauer

In einigen Fällen können am Ende der Mietdauer Optionen wie eine Verlängerung des Mietvertrags, ein erneuter Kauf der Immobilie durch den Mieter oder andere Ausstiegsszenarien vereinbart werden.

Der Prozess eines Rückmietkaufs erfordert sorgfältige Planung, Verhandlung und rechtliche Absicherung, um sicherzustellen, dass die Transaktion für beide Parteien vorteilhaft ist und die langfristigen Ziele des ehemaligen Eigentümers unterstützt.

Von der Planung bis zur Realisierung: Unsere Experten bieten Ihnen starke Beratungsleistungen und unterstützen Sie bei der Suche nach der individuell passenden Hausfinanzierung. Nutzen Sie für weitere Informationen gerne unsere kostenfreie und unverbindliche Erstberatung.

Sie haben Fragen?

Sie interessieren sich für einen Rückmietkauf, haben Fragen zu Ihren aktuellen Finanzierungsmöglichkeiten oder der Situation im Allgemeinen? Wir helfen Ihnen gerne weiter – kontaktieren Sie uns!


Fabian von Pigenot
Fabian von Pigenot


Welche Vorteile bietet ein Rückmietkauf?

Der Rückmietkauf ist eine attraktive Option für eine breite Palette von Akteuren auf dem Immobilienmarkt. Insbesondere eignet er sich für Unternehmen, die ihr gebundenes Kapital in Immobilien freisetzen möchten, um es für Betriebskapital oder Investitionen zu nutzen, ohne dabei ihre operative Basis aufgeben zu müssen. Auch Immobilienbesitzer, die aus finanziellen Gründen Liquidität benötigen, aber dennoch in ihrer Immobilie wohnen oder diese nutzen möchten, finden im Rückmietkauf eine passende Lösung. Für Unternehmen, die sich in einer Phase der Umstrukturierung befinden und ihre Bilanzen durch den Verkauf von nicht betriebsnotwendigem Anlagevermögen verbessern möchten, kann der Rückmietkauf ebenfalls von Vorteil sein. Zudem ist diese Option für Investoren interessant, die auf der Suche nach Immobilieninvestitionen mit langfristigen Mietverträgen sind, da sie durch den Rückmietkauf sofortige Mieter erhalten. Insgesamt bietet der Rückmietkauf eine strategische Möglichkeit, den Wert einer Immobilie zu nutzen, ohne die damit verbundenen Nutzungsvorteile aufgeben zu müssen. Das sind die Vorteile:

Der offensichtlichste Vorteil eines Rückmietkaufs ist die sofortige Liquiditätserhöhung für den Verkäufer. Durch den Verkauf der Immobilie können Eigentümer Kapital freisetzen, das zur Schuldentilgung, für Investitionen oder andere finanzielle Bedürfnisse genutzt werden kann.

Verkäufer können durch den Rückmietkauf in ihrem Haus bleiben, was besonders wertvoll ist, wenn emotionale oder praktische Gründe gegen einen Umzug sprechen.

In vielen Fällen können die Kosten für die Rückmiete steuerlich geltend gemacht werden, was zu einer Reduzierung der steuerlichen Belastung führen kann.

Der Rückmietkauf bietet eine flexible Lösung für Eigentümer, die ihre Immobilie nicht endgültig verlassen wollen. Zudem sichert es den Mieter langfristig ab, was bei traditionellen Mietverhältnissen nicht immer der Fall ist.

Vergleichen von Zahlen

Gibt es auch Nachteile?

Wie alle Finanzierungsarten hat auch der Rücvkmietkauf ein paar Nachteile, die man in seiner Planung nicht unberücksichtigt lassen sollte:

1. Langfristige Kosten: Langfristig können die Kosten für die Miete der ehemals eigenen Immobilie die Vorteile des einmaligen Kapitalzuflusses übersteigen. Mieter müssen diese langfristigen finanziellen Verpflichtungen gegenüber den kurzfristigen Vorteilen abwägen.

 2. Verlust von Eigentumsrechten: Mit dem Verkauf der Immobilie gehen die Eigentumsrechte an den Käufer über. Dies bedeutet, dass ehemalige Eigentümer, die nun Mieter sind, weniger Kontrolle über die Immobilie haben und bei Entscheidungen wie Renovierungen oder der Weiterentwicklung der Immobilie abhängig vom neuen Eigentümer sind.

 3. Mögliche Preiserhöhungen: Mietverträge können Preisanpassungen enthalten, die zu höheren Mietkosten in der Zukunft führen können, was die finanzielle Planung erschwert.

 4. Komplexe Vertragsstrukturen: Die Verträge für einen Rückmietkauf können komplex und für Laien schwer verständlich sein. Es ist ratsam, juristische und finanzielle Beratung in Anspruch zu nehmen, um unerwünschte Überraschungen zu vermeiden.

 

Alternativen zum Rückmietkauf

Neben dem Rückmietkauf gibt es verschiedene Alternativen für Immobilieneigentümer, die Kapital aus ihrem Eigentum schaffen möchten, ohne die Nutzung der Immobilie aufgeben zu müssen. Diese Optionen bieten jeweils eigene Vor- und Nachteile und können je nach individuellen Bedürfnissen und Zielen des Eigentümers passender sein. Sie reichen von Finanzierungslösungen wie Hypothekendarlehen oder Eigenkapitallinien, die es ermöglichen, gegen den Wert der Immobilie zu leihen, bis hin zu innovativen Ansätzen wie Immobilien-Crowdfunding oder der Teilnutzung der Immobilie durch Vermietung. Jede dieser Alternativen hat ihre spezifischen Anwendungsfälle und kann in bestimmten Situationen finanzielle Flexibilität bieten, ohne die direkte Verbindung zur Immobilie zu verlieren. Die Wahl der besten Option hängt von den langfristigen finanziellen und operativen Zielen des Eigentümers sowie von den Marktbedingungen ab. Alternativen sind:

  • Umkehrhypothek

    Eine Umkehrhypothek ermöglicht es älteren Hauseigentümern, das Eigenkapital ihrer Immobilie in Bargeld umzuwandeln, ohne die Immobilie verkaufen zu müssen. Bei dieser Finanzierungsform erhält der Eigentümer statt monatlicher Rückzahlungen Zahlungen von der Bank, entweder als Einmalbetrag, monatliche Rente oder als verfügbare Kreditlinie. Der Eigentümer bleibt im Haus wohnen, bis er verstirbt, auszieht oder das Haus verkauft. Die Rückzahlung des Darlehens samt Zinsen erfolgt erst nach Verlassen der Immobilie, üblicherweise durch den Verkauf des Hauses. Sollte der Verkaufserlös die Schulden übersteigen, profitieren die Erben; ist er niedriger, übernehmen oft die Kreditgeber das Ausfallrisiko. Umkehrhypotheken sind eine Option, um im Alter zusätzliches Einkommen zu generieren, erfordern aber eine sorgfältige Überlegung der langfristigen Konsequenzen.

  • Eigenkapitallinien oder -darlehen

    Eine Eigenkapitallinie bei Immobilien, auch bekannt als Home Equity Line of Credit (HELOC), ist eine Kreditlinie, die Hauseigentümern gewährt wird und sich gegen das Eigenkapital ihrer Immobilie richtet. Das Eigenkapital ist der Wert der Immobilie abzüglich aller darauf lastenden Hypotheken oder Kredite. Mit einer HELOC können Eigentümer bei Bedarf über einen festgelegten Zeitraum bis zu einem bestimmten Kreditlimit Geld abheben, ähnlich einer Kreditkarte, wobei ihre Immobilie als Sicherheit dient. Die Rückzahlung erfolgt flexibel, oft zu variablen Zinssätzen. Eine HELOC bietet somit eine flexible Finanzierungsmöglichkeit für Eigentümer, die Kapital für Renovierungen, größere Anschaffungen oder andere Ausgaben benötigen.

  • Direkte Vermietung

    Eigentümer können auch Teile ihrer Immobilie direkt vermieten, um Einkommen zu generieren, während sie weiterhin im Eigentum leben oder Teile davon nutzen.

Rückmietkauf – eine attraktive Option für Immobilienbesitzer

Der Rückmietkauf ist eine attraktive Option für Immobilieneigentümer, die Liquidität aus ihrem Eigentum ziehen möchten, ohne die damit verbundenen Vorteile des Wohnrechts oder der Nutzung zu verlieren. Es bietet eine einzigartige Lösung für diejenigen, die aus finanziellen, emotionalen oder praktischen Gründen in ihrer Immobilie bleiben möchten, während sie gleichzeitig von der Freisetzung von Kapital profitieren.

 Jedoch müssen die langfristigen finanziellen Verpflichtungen und der Verlust von Eigentumsrechten sorgfältig gegen die kurzfristigen Vorteile abgewogen werden. Darüber hinaus erfordert die Komplexität der Verträge eine sorgfältige Prüfung und möglicherweise die Beratung durch Fachleute, um sicherzustellen, dass die Bedingungen für beide Parteien, den Mieter und den Investor, vorteilhaft sind.

 Alternativen wie Umkehrhypotheken, Eigenkapitallinien oder direkte Vermietung können ebenfalls überlegt werden, um das Eigenkapital einer Immobilie zu nutzen, ohne diese verkaufen zu müssen. Jede Option hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, die basierend auf den individuellen Bedürfnissen und Umständen des Immobilieneigentümers bewertet werden sollten.

 Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Rückmietkauf eine interessante Option für Immobilieneigentümer darstellt, die finanzielle Flexibilität suchen, ohne ihre Immobilie oder das Wohnrecht daran aufgeben zu müssen. Eine sorgfältige Planung und Beratung sind entscheidend, um sicherzustellen, dass diese Transaktion den langfristigen Zielen und Bedürfnissen des Eigentümers entspricht.

Finanzierung.com findet maßgeschneiderte Finanzierungen

Unser Ziel ist es, Unternehmern den schnellen Zugang zu maßgeschneiderten Finanzierungen zu ermöglichen. Um das zu erreichen, arbeiten wir unabhängig und beraten jeden Unternehmer individuell, um den besten Finanzierungspartner zu finden.

20+ Jahre Erfahrung
Wir sind seit 20 Jahren für Sie am Markt. Als Unternehmer wie Sie kennen wir die Bedürfnisse von Firmen und Selbstständigen in allen Finanzierungsfragen genau.
Persönlich
Bei uns haben Sie immer Ihren persönlichen Ansprechpartner und kein Callcenter. Gern beraten wir Sie auch jederzeit persönlich in unserem Büro in der Münchner Innenstadt.
Top Konditionen
Durch langjährige Beziehungen zu den Finanzierern und unser hohes Finanzierungsvolumen erhalten wir einmalige Konditionen, die wir natürlich an Sie weitergeben.