Wie Sie horrende Gebühren bei Factoring-Verträgen vermeiden
Niklas Zolper Keine Kommentare
Rating: 5.00/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Unmittelbare Auszahlung von offenen Forderungen, Übernahme des Mahnwesens sowie Wegfall des Zahlungsausfallrisikos – bei Factoring kann man als Unternehmer schon mal ins Schwärmen geraten. Wie keine andere Finanzierungslösung, bietet Factoring Komfort und Sicherheit.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Factoring-Markt in Deutschland kontinuierlich hohe Wachstumsraten verzeichnet. Allein im letzten Jahr ist die Anzahl der deutschen Unternehmen, die Factoring nutzen, um knapp 1/3 gewachsen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Factoring mittlerweile Unternehmen jeder Größe zugänglich ist und selbst Rechnungen mit geringen Volumina problemlos eingereicht werden können.

Versteckte Gebühren frühzeitig erkennen

Doch nicht alles was glänzt, ist Gold. Mit dem wachsenden Factoring-Markt, wächst auch die Goldgräberstimmung. Mit der steigenden Anfrage ist auch die Anzahl der Factoring-Anbieter gestiegen. Doch nicht alle bewegen sich auf dem gleichen Niveau: Einige Factoring-Unternehmen nutzen die Unwissenheit ihrer Kunden aus und verlangen horrende Gebühren:

  • Einrichtungsgebühren
  • Aktenüberwachungsgebühren
  • Bonitätsprüfungsgebühren
  • Implementgebühren
    Auditgebühren
  • Limitprüfgebühren
  • Debitorenprüfgebühren

– um nur einige zu nennen. Man könnte sich fragen, wozu es überhaupt eine Factoringgebühr gibt, wenn darüber hinaus auch jeder weitere Arbeitsschritt des Factorers mit Abgaben belegt ist. Besonders gefährlich ist hierbei, dass einige Factoring-Anbieter die Gebühren nicht transparent gestalten und Kunden somit erst nach Vertragsabschluss von diesen erfahren.

Gebührenfalle kann umgangen werden

Trotz dieser Negativbeispiele sollten Sie sich nicht täuschen lassen: Factoring ist (mit dem richtigen Partner) eine exzellente Möglichkeit, schnelle, kontinuierliche und sichere Liquidität für Ihr Unternehmen zu sichern. Unternehmen, die planen von den zahlreichen Vorteilen zu profitieren, sollten sich aber gut beraten lassen, bevor Sie einen Vertrag unterschreiben, der Ihnen im Zweifelsfall mehr schadet als nutzt.

Vielfältige Möglichkeiten durch neuartige Factoring-Modelle

Universelle Factoring-Verträge bei denen der gesamte Forderungsbestand an den Factorer übertragen wird sind hinreichend bekannt – auch Ausschnittsfactoring, wobei ausschließlich Forderungen gegenüber bestimmten Kunden an den Factoring-Partner weitergeleitet werden hat sich mittlerweile auf dem Markt etabliert. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich jüngst allerdings Einzelfactoring-Anbieter, die teilweise vollständig digitale Services anbieten. Hierbei haben Unternehmen die Möglichkeit, nach Bedarf einzelne Forderungen an den Factorer zu verkaufen. Vollkommen unverbindlich und flexibel. 

Finanzierung.com GmbH findet den optimalen Partner für Sie

Hier kommt die Finanzierung.com GmbH ins Spiel. Die Finanzierung.com GmbH ist Finanzierungsvermittler und hat nicht nur langjährige Erfahrung im Umgang mit zahlreichen alternativen Finanzierungsmodellen, sondern auch den Überblick über alle Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind. Kurz gesagt: Wir sind in der Lage Ihnen einen optimalen Factoring-Partner zu vermitteln. Hierzu unterbreiten wir Ihnen maßgeschneiderte Angebote zu Top-Konditionen (& ohne versteckte Kosten), wobei wir rein erfolgsorientiert arbeiten und nur bei einem Vertragsabschluss mit Ihnen zusammen verdienen.

Unser Ziel ist es, Ihr langfristiger strategischer Partner im Bereich der Finanzierung zu werden und Ihnen auch nach unterschriebenem Vertrag weiter  beratend zur Seite zu stehen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Fragen Sie hier kostenlos und unverbindlich an, denn Sie können nur gewinnen.

Rating: 5.00/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.