Finanzierungs­möglichkeiten – In allen Lagen richtig finanzieren


Setzen Sie auf die kompetente Vermittlung von Finanzierungsoptionen nach Ihrem Bedarf

Finanzierungs­möglichkeiten für Unter­nehmen – Kapital für Betriebe aller Größen

Die Verfügbarkeit von Kapital ist für Unternehmen so essenziell wie das eigene Geschäftskonzept – mit der eigenen Liquidität steht und fällt die gesamte geschäftliche Tätigkeit. Dabei kann es sowohl in den Anfangsphasen eines Unternehmens als auch im späteren Geschäftsverlauf immer wieder Situationen geben, in denen ein kurz- oder mittelfristiger Kapitalbedarf nicht durch eigene Mittel bedient werden kann. Hier ist es entscheidend, passende Finanzierungsmöglichkeiten zu kennen.

Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen – ob Start-up oder Großkonzern – schaffen bei Inanspruchnahme im besten Fall die nötige Kapital-Grundlage, um plötzliche Liquiditätsengpässe zu überbrücken oder auch langfristig wichtige Investments zu tätigen. So beanspruchen Sie Ihr Eigenkapital nur dann, wenn es auch wirklich erforderlich ist, ohne Abstriche bei Ihren Investment-Plänen machen oder finanzielle Unsicherheiten im Geschäftsalltag hinnehmen zu müssen.

Gut informiert und beraten zu Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen: Setzen Sie auf unsere Expertise in Finanzierungsfragen und vereinbaren Sie gerne eine persönliche Beratung mit unseren Finanzierungsexperten – in einem kostenfreien und unverbindlichen Erstgespräch helfen wir Ihnen bei Ihrem Anliegen persönlich weiter.

Welche Finanzierungs­möglich­keiten gibt es? – Eine Über­sicht

Bevor es an die einzelnen Kreditmodelle und Darlehensvarianten geht, sollte zunächst einmal bekannt sein, welche übergeordneten Finanzierungsmöglichkeiten konkret existieren. Diese lassen sich recht übersichtlich in zwei Blöcke unterteilen:

Innen­finanzierung

Unter diesem Überbegriff sind alle Finanzierungsformen versammelt, bei denen das Kapital aus dem eigenen Unternehmen stammt und für dieses verwendet wird. Dies kann aus dem Cashflow heraus geschehen oder aber auch durch das Umschichten von Vermögenswerten (innerhalb einer Unternehmensgruppe). Ist dies nicht möglich, werden eventuell Vermögenswerte (Anlagen / Maschinen / Fahrzeuge) verkauft, um auf diese Weise neues Kapital im Unternehmen freizusetzen.

Außen­finanzierung

Bei einer Außenfinanzierung gelangt frisches Kapital von außen ins Unternehmen – die Fülle an Finanzierungsmöglichkeiten ist hier potenziell sehr groß. Dies umfasst sowohl die Erhöhung von Einlagen der Gesellschafter als auch sämtliche Arten von Darlehen und Krediten, die von Seiten des Unternehmens zur Finanzierung aufgenommen werden. Hierbei kann es sich sowohl um zweckgebundenes als auch frei verfügbares Kapital handeln, abhängig von den vertraglichen Vereinbarungen mit dem beteiligten Kapitalgeber.

Diese Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen bieten jeweils eigene Vor- und Nachteile: Eine Innenfinanzierung bedeutet größtmögliche Autarkie und Kontrolle über die eigene Finanzsituation, kann Betriebe jedoch bereits nach kurzer Zeit in ihrer geschäftlichen Entwicklung beschränken und etwaige größere Investitionen nahezu unmöglich machen.

Eine Außenfinanzierung kann in vielen Fällen sehr spezifisch auf die Wünsche und Vorstellungen eines Kreditnehmers zugeschnitten werden – dennoch bedeutet eine solche Finanzierung auch immer eine zusätzliche Verbindlichkeit, die bedient werden muss. Gleichzeitig gibt es bei der Gestaltung einer Finanzierung zahlreiche Details und Feinheiten zu beachten.

Geeignete Finanzierungsmöglichkeiten – vom Start-up bis zum Unternehmen – finden Sie mit unserer Unterstützung. Nutzen Sie hierzu gerne unsere persönliche Beratung zu Finanzfragen.

In wenigen Schritten zur gewünschten Finanzierung:

Finanzierungs­möglich­keiten anfragen

„Durch eine maßgeschneiderte Finanzierung ermöglichen wir Unternehmern einer jeden Unternehmensgröße den Zugang zu schnellen und unkomplizierten Finanzierungen.“

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns und wir helfen Ihnen gerne persönlich weiter.

tobib.png

Tobias Binder
Finanzierugnsberater, Corporate Finance

Tel. 089 – 215 2953 32
tobias.binder@finanzierung.com
 
ap.png

Andreas Pappas 
Finanzierungsberater, Corporate Finance

Tel. 089 – 215 2953 33
andreas.pappas@finanzierung.com
 

Finanzierungs­möglich­keiten für Start-up / Gründer

Die ersten Wochen und Monate eines Start-ups entscheiden über dessen Chancen, am Markt zu bestehen. Doch schon in der Vorgründungsphase, gerne auch „Seed-Phase“ genannt, muss ein junges Unternehmen die richtigen Weichen stellen.

Dazu zählt vor allem ein stimmiger, gut durchdachter Business-Plan – aber auch eine intensive Beschäftigung mit den verfügbaren Finanzierungsmöglichkeiten für Start-ups, die gerade in der Seed- und Gründungs-Phase im Mittelpunkt der eigenen Finanzplanung stehen werden:

Boot­strapping

Mit dem sogenannten „Bootstrapping“ ist der „Stiefelriemen“ (engl.: bootstrap) gemeint. Für einen festen Sitz wird dieser eng geschnürt – gleiches gilt auch für die Unternehmensfinanzen. Bei dieser Finanzierungsoption aus der eigenen Tasche dreht sich alles um das umsichtige Wirtschaften mit dem verfügbaren (Eigen-)Kapital. Tatsächlich muss es sich hier aber nicht ausschließlich um das Kapital des Gründers / der Gründer handeln – Kredite im familiären Rahmen oder von Freunden fallen streng genommen auch unter diese Form der Eigenfinanzierung. Dieses Kapital ist – je nach Ausgangslage – eher in geringerem Umfang, dafür aber häufig schnell und zinsfrei verfügbar.

Kredite für Gründer

Wenn anfangs Investitionen in einem überschaubaren Rahmen anstehen, können Sie darüber nachdenken, entsprechende Förderkredite in Anspruch zu nehmen. Diese werden unter anderem von der öffentlichen Hand (KfW / Förderbank) ausgegeben und ermöglichen es Start-ups, zu günstigen Konditionen an Kapital für den Markteinstieg zu gelangen. Neben niedrigen Zinsen zeichnen sich diese Finanzierungsmöglichkeiten häufig auch durch eine gewisse Phase der Tilgungsfreiheit aus – in diesem Zeitraum braucht der Kredit nicht bedient zu werden. Dieser spezifische Kredit muss jedoch meist über die Hausbank beantragt werden, wodurch in gewissen Fällen mit einer längeren Bearbeitungszeit zu rechnen ist.

Förder-Zuschüsse

Auf kommunaler oder auf Landes-Ebene gibt es verschiedene Förderprogramme für Start-ups und junge Existenzgründer wie etwa den Gründungszuschuss oder Gründungsstipendien. Diese sollten als Finanzierungsmöglichkeiten bei Start-ups grundsätzlich in Erwägung gezogen werden, da diese Förderungen meist nur anteilig zurückgezahlt werden müssen. Bemühen sich Jung-Unternehmen um entsprechende Zuschüsse, ist ein inhaltlich und konzeptionell stimmiger Business-Plan jedoch absolute Pflicht – da es sich bei diesen Förderungen und Zuschüssen um freiwillige Leistungen mit meist begrenztem Gesamtbudget handelt, erfolgt die Vergabe nach strengen Auswahlkriterien.

Investoren

Für Investoren gibt es zahlreiche Möglichkeiten, bei einem Start-up einzusteigen – sei es in Form sogenannter „Business Angel“, die neben einer gewissen Menge an Kapital auch viel Know-how ins Unternehmen einbringen, oder in Form von Risikokapitalgebern (Venture Capital), die entsprechende Unternehmensanteile erwerben. Diese Beteiligungen von Investoren können sowohl in der Seed- als auch in der Gründungsphase wichtige Finanzierungsmöglichkeiten für Start-ups und Existenzgründer darstellen. Die Einbindung externer Investoren in das eigene Kerngeschäft kann aber unter Umständen wesentliche Auswirkungen auf die weitere Entwicklung der Firma haben.

Bei all diesen Finanzierungsmöglichkeiten für Start-ups müssen diese vor allem frühzeitig festlegen, inwiefern sie bereit sind, Kapitalgeber bzw. Investoren an ihren Geschäftsentscheidungen zu beteiligen. Denn aus Sicht der Investoren ist klar, dass sie sich vom Einstieg in ein Unternehmen einen konkreten ROI versprechen – um diesen sicherzustellen, ist es nicht unüblich, dass große Kapitalgeber und -gesellschaften im Gegenzug für ihr Kapital (wesentliche) Mitspracherechte bei Unternehmensentscheidungen erwarten.

Ob und in welchem Maße eine solche Beteiligung von Investoren sinnvoll oder notwendig ist, hängt nicht zuletzt davon ab, mit welchem Kapitalgeber Sie zusammenarbeiten. Greifen Sie gerne auf unsere Expertise zurück und lassen Sie sich zu verschiedensten Finanzierungsmöglichkeiten beraten, die tatsächlich bestmöglich im Einklang mit Ihren Wünschen und Erwartungen stehen.

Finanzierungs­möglich­keiten für Unternehmen

Ein zusätzlicher Kapitalbedarf im Unternehmen ist natürlich nichts, wovon exklusiv junge Firmen betroffen sind – ganz im Gegenteil. Selbst alteingesessene Unternehmen sind regelmäßig auf der Suche nach geeigneten Finanzierungsmöglichkeiten, wenn große Investitionen anstehen oder sich anderweitig ein offenkundiger Bedarf abzeichnet. Dabei können – abhängig vom jeweiligen Geschäftsfeld und weiteren Gegebenheiten – diese Beispiele gute Finanzierungsoptionen darstellen:

Mezzanine-Kapital

Mezzanine-Kapital stellt aus bilanzieller Sicht eine Sonderform dar, da es entsprechend der Vereinbarungen zwischen den Kreditparteien entweder als Fremd- oder Eigenkapital verbucht werden kann. Dies kann Unternehmen weitere Finanzierungsmöglichkeiten zu günstigeren Konditionen verschaffen – das zusätzliche Eigenkapital in der Bilanz ist bei Kreditverhandlungen mit weiteren potenziellen Kapitalgebern von Vorteil.

Leasing

Über das Firmenleasing haben Unternehmen die Chance, die für ihre geschäftlichen Aktivitäten erforderlichen Vermögenswerte dauerhaft zu leasen, anstatt diese zu kaufen. Somit wird nur die Nutzung der Fahrzeuge / Anlagen etc. gezahlt – werden diese nicht mehr gebraucht, kann der Vertrag rechtzeitig aufgelöst werden. Mit dieser Finanzierungsmöglichkeit stehen Unternehmen mehr liquide Mittel für anderweitige Investitionen zur Verfügung.

Factoring

Das Factoring gehört gerade bei Unternehmen, die auf die schnelle Begleichung ihrer Rechnungen angewiesen sind, mit zu den beliebtesten Finanzierungsmöglichkeiten. Die offenen Rechnungen werden an einen Anbieter (Factor) verkauft, der diese dann bei den Kunden (Debitoren) eintreibt. Für die Kunden ändert sich effektiv nichts und die Unternehmen erhalten ohne Verzögerung das benötigte Kapital.

Einkaufs­finanzierung

Die Einkaufsfinanzierung – oft auch als „Finetrading“ bezeichnet – ermöglicht Unternehmen die Vorfinanzierung von Waren, auf die sie dringend angewiesen sind. Dafür arbeiten Firmen mit Finetradern zusammen: Diese erhalten die Rechnungen der Lieferanten, begleichen diese und räumen dem Unternehmen ein verlängertes Zahlungsziel (90 – 120 Tage) ein. Das wiederum schafft genügend Zeit, um Waren zu produzieren, diese zu verkaufen und mit dem Erlös die Rechnungen zu begleichen.

Klingen diese Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen auch für Sie interessant oder wünschen Sie weitere Informationen zu eventuell branchenspezifischen Optionen? Wenden Sie sich gerne an unsere Experten und erhalten Sie eine persönliche Finanzierungsberatung nach Maß.

Finanzierungs­möglichkeiten ein­schätzen – Wichtige Faktoren für Kapital­geber

Unabhängig von der Größe Ihres Unternehmens ist es für potenzielle Kapitalgeber wichtig, zu wissen, ob sie in ein Unternehmen investieren, das solide wirtschaftet und seine eigenen finanziellen Möglichkeiten realistisch einzuschätzen weiß. Darum sind bei der Aufnahme eines Kredits / eines Darlehens in der Regel die folgenden Dokumente vorzulegen:

  • Jahresabschlüsse (letzte drei Jahre)
  • Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)
  • Businessplan (gerade bei Start-ups)
  • Listen aller Summen und Salden
  • Übersicht von Verbindlichkeiten
  • (Übersicht eventueller Sicherheiten)

Anhand dieser Dokumente können potenzielle Kapitalgeber bestimmen, inwiefern sich eine Investition in das jeweilige Unternehmen lohnt oder auch, wie hoch das eventuelle Ausfallrisiko des Investments ist. Wesentlich ist hier vor allem die Bonität eines Unternehmens – dafür werden meist entsprechende Informationen von geschäftlichen Auskunfteien (Schufa & Co.) angefordert.

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die genaue Zusammenstellung der für eine Finanzierung erforderlichen Dokumente abhängig vom jeweiligen Kapitalgeber von dieser Auflistung abweichen kann – ebenso wie die entsprechenden Finanzierungsmöglichkeiten. Setzen Sie hierbei gerne auf eine Zusammenarbeit mit unseren Finanzexperten – wir unterstützen Sie dabei, die jeweils geforderten Dokumente fristgerecht und vollumfänglich beizubringen.

Finanzierungs­möglich­keiten in der Krise – Diese Optionen sind vor­handen

Bei der klassischen Vergabe von Kapital in Form von Krediten / Darlehen ist eine gute Bonität eine grundlegende Voraussetzung, damit eine Finanzierung zustande kommt. Befindet sich ein Betrieb jedoch in einer wirtschaftlichen Schieflage, reduzieren sich die verfügbaren Finanzierungsmöglichkeiten erheblich – je höher das Risiko, desto zurückhaltender die Kapitalgeber.

In solchen Fällen können Unternehmen Sicherheiten (Patente / Fahrzeuge / Fertigungsanlagen) zur Kreditaufnahme anbieten. Alternativ besteht aber auch die Option, etwa auf Finanzierungsmodelle wie „Sale-and-Lease-back“ zurückzugreifen: Hier werden Sachwerte, die sich im eigenen Besitz befinden, verkauft und dabei dauerhaft geleast, um das darin gebundene Kapital freizusetzen.

Gerne informieren wir Sie zu diesen und weiteren Finanzierungsmöglichkeiten, die sich für Sie und Ihren Betrieb anbieten. Ebenso übernehmen wir die Vermittlung der richtigen Finanzierungspartner.

Passende Finanzierungs­möglich­keiten für Unternehmen finden – Kompetent & schnell mit Unterstützung durch Finanzierung.com

Von der etablierten Größe auf dem Markt bis zum jungen Start-up in den Anfangsmonaten – ohne frisches und frei verfügbares Kapital kommen Ihre Geschäftstätigkeiten schnell zum Erliegen. Um das zu vermeiden, ist es wichtig, einen guten Überblick über die jeweils verfügbaren Finanzierungsmöglichkeiten zu haben und bei Bedarf auf diese zurückgreifen zu können.

An dieser Stelle greifen wir Ihnen gerne unter die Arme: In unserer Funktion als Finanzierungsvermittler prüfen wir gemeinsam mit Ihnen den exakten Kapitalbedarf, sprechen mit Ihnen über geplante kurz- sowie langfristige Investitionen und bringen Sie und Ihr Unternehmen anschließend mit einem verlässlichen, seriösen und kompetenten Finanzierungspartner zusammen.

Dank unseres breit gefächerten Netzwerks an Finanzierungspartnern mit mehreren Hundert Kontakten können wir in praktisch jedem Fall eine schnelle Vermittlung sicherstellen, die auf Ihre Vorgaben und Liquiditäts-Erfordernisse zugeschnitten ist. Kontaktieren Sie unsere Finanzierungsberater hierzu gerne unter der Nummer 089-215 2953 0 für ein kostenfreies und unverbindliches Erstgespräch. Wir freuen uns auf eine baldige Zusammenarbeit.

Schnell

Finanzierungen bereits innerhalb von 48H.

Persönlich

Wir beraten Sie individuell und unabhängig.

Effektiv

Wir finden die besten Konditionen auf dem Markt.

Wie gefallen Ihnen unsere Finanzierungsleistungen?

Bitte bewerten Sie uns.