Forderungsankauf

Kurz und bündig erklärt in unserem Finanzierungs-Lexikon.

Beim Forderungsankauf handelt es sich um den Kauf offener Forderungen. Der Forderungsankauf bietet die Grundlage für das Factoring. Das Gegenstück hierzu bildet der Forderungsverkauf, der aus verschiedensten Gründen von Unternehmen realisiert wird. Einerseits wird der Kaufpreis direkt an das Unternehmen ausgezahlt, was die Liquiditätzunächst steigert; andererseits gehen Debitorenbuchhaltung und Risiko in der Regel an den Vertragspartner über.