Geschäftskollegen haben sich geeinigt

Immobiliendarlehen

Schritt fĂĽr Schritt zur eigenen Immobilie mit der optimalen Finanzierung
Unverbindliche Anfrage
Ăśber 20 Jahre Erfahrung
Persönlicher Ansprechpartner
Backing Check
TĂĽv Siegel

Ihr Leitfaden zum Immobiliendarlehen – alles was Sie wissen müssen

Die Entscheidung für den Kauf oder Bau einer Immobilie ist ein bedeutsamer Meilenstein im Leben vieler Menschen. Ein eigenes Zuhause bietet nicht nur ein Gefühl von Sicherheit und Stabilität, sondern ist auch eine Investition in die Zukunft. Doch der Weg zum Traumhaus führt in der Regel über ein Immobiliendarlehen – eine finanzielle Verpflichtung, die gut durchdacht und sorgfältig geplant sein will. In diesem Leitfaden führen wir Sie durch die Welt der Immobiliendarlehen, um Ihnen zu helfen, informierte Entscheidungen für Ihre Baufinanzierung zu treffen, die Ihren Weg zum Eigenheim ebnen.

Wohnung kaufen

FĂĽr wen kommt ein Immobiliendarlehen in Frage?

Ein Immobiliendarlehen richtet sich an alle, die den Wunsch nach einem eigenen Heim in die Realität umsetzen möchten, sei es durch den Kauf einer bestehenden Immobilie oder den Bau eines neuen Hauses. Ob für Einzelpersonen, Familien, oder als Investition – ein Darlehen macht den Traum vom Eigenheim oft erst möglich. Wichtig ist eine solide Finanzgrundlage und die Bereitschaft, sich langfristig zu binden, denn ein Immobiliendarlehen ist in der Regel eine Verpflichtung über viele Jahre.

Von der Planung bis zur Realisierung: Unsere Experten bieten Ihnen starke Beratungsleistungen und unterstĂĽtzen Sie bei der Suche nach einem individuell passenden Immobiliendarlehen. Nutzen Sie fĂĽr weitere Informationen gerne unsere kostenfreie und unverbindliche Erstberatung.

Worauf Sie bei einem Immobiliendarlehen achten mĂĽssen

Die Entscheidung für ein Immobiliendarlehen legt den Grundstein für den Traum vom Eigenheim. Doch bevor Sie diesen entscheidenden Schritt gehen, ist es unerlässlich, sich mit den wichtigsten Aspekten wie dem Eigenkapital rund um die Finanzierung auseinanderzusetzen. Ein fundiertes Verständnis dieser Elemente kann Ihnen dabei helfen, die Weichen für eine erfolgreiche und sichere Zukunft zu stellen. Lassen Sie uns diese Schlüsselaspekte detaillierter betrachten:

Das Einbringen von Eigenkapital ist einer der Eckpfeiler einer soliden Immobilienfinanzierung. Experten empfehlen, mindestens 20-30 Prozent des Kaufpreises der Immobilie aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Dies verringert nicht nur die Gesamtsumme Ihres Darlehens und somit die Zinslast, sondern verbessert auch Ihre Verhandlungsposition gegenüber den Banken. Ein höherer Eigenkapitalanteil signalisiert den Kreditgebern eine geringere Ausfallwahrscheinlichkeit, was sich oft in günstigeren Kreditkonditionen niederschlägt. Doch Eigenkapital bedeutet nicht nur erspartes Geld; auch bestehendes Immobilienvermögen oder Bausparguthaben können hier eingebracht werden.

Die monatliche Rate ist ein zentrales Element Ihrer Finanzierungsplanung. Sie bestimmt, wie viel Sie regelmäßig zurückzahlen müssen und sollte daher sorgfältig kalkuliert werden. Eine Faustregel besagt, dass die Rate nicht mehr als 30-35 Prozent Ihres Nettoeinkommens beanspruchen sollte. Dies stellt sicher, dass Sie auch nach Abzug der Kreditrate über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um Ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und für unvorhergesehene Ausgaben gewappnet zu sein. Eine gut durchdachte Kalkulation hilft Ihnen, die Balance zwischen Traumimmobilie und finanzieller Sicherheit zu wahren.

Die Wahl der Zinsbindungsdauer ist ein Spagat zwischen der Sicherheit fester Zinsen und der Flexibilität, auf Zinsänderungen reagieren zu können. Eine lange Zinsbindung von 10, 15 oder gar 20 Jahren bietet Ihnen Planungssicherheit und schützt Sie vor steigenden Zinsen in der Zukunft. Dies kann besonders in Niedrigzinsphasen attraktiv sein. Andererseits ermöglicht eine kürzere Zinsbindung, von zum Beispiel 5 Jahren, die Nutzung günstigerer Konditionen, sollte das Zinsniveau fallen. Hier gilt es, Ihre persönliche Risikobereitschaft und Ihre Zukunftspläne sorgfältig abzuwägen.

Bei der Kalkulation Ihrer Immobilienfinanzierung dürfen die Nebenkosten nicht unterschätzt werden. Diese zusätzlichen Ausgaben umfassen die Grunderwerbsteuer, Notarkosten, Grundbuchgebühren und gegebenenfalls Maklerprovisionen. In Summe können sie bis zu 15 Prozent des Kaufpreises ausmachen und müssen in der Regel aus Eigenmitteln bestritten werden. Eine präzise Erfassung und Planung dieser Kosten ist essenziell, um finanzielle Engpässe zu vermeiden und die Finanzierung auf ein solides Fundament zu stellen.

Indem Sie diesen Aspekten die nötige Aufmerksamkeit schenken, legen Sie den Grundstein für eine erfolgreiche Immobilienfinanzierung. Es empfiehlt sich, frühzeitig mit der Planung zu beginnen und professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen, um die für Ihre Situation optimale Finanzierungsstrategie zu entwickeln.

Sie haben Fragen zu einer Immobilienfinanzierung?

Sie haben Fragen zu Ihren aktuellen Finanzierungsmöglichkeiten oder der Situation im Allgemeinen? Wir helfen Ihnen gerne weiter – kontaktieren Sie uns!


Fabian von Pigenot
Fabian von Pigenot
Prokurist, Real Estate



Welche Finanzierungsart für ein Immobiliendarlehen soll ich wählen?

Die Wahl der passenden Finanzierungsart für Ihr Immobiliendarlehen ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu Ihrem Traumhaus oder Ihrer Wunschimmobilie. Jede Finanzierungsform hat ihre eigenen Merkmale, Vorteile und Bedingungen, die sie für unterschiedliche Käufer und Projekte geeignet machen. Eine sorgfältige Abwägung Ihrer persönlichen finanziellen Situation, Ihrer langfristigen Ziele und der aktuellen Marktlage hilft Ihnen, die Finanzierungsoption zu wählen, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Hier ein detaillierter Blick auf die gängigsten Finanzierungsarten:

  • Annuitätendarlehen: Die klassische Wahl

    Das Annuitätendarlehen ist die am weitesten verbreitete Form der Immobilienfinanzierung. Es zeichnet sich durch feste, gleichbleibende Raten über die gesamte Laufzeit aus, die sich aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil zusammensetzen. Mit jeder Rate verringert sich der Zinsanteil, während der Tilgungsanteil steigt, was zu einer kontinuierlichen Reduktion der Restschuld führt. Diese Finanzierungsform bietet eine hohe Planungssicherheit, da die monatliche Belastung über Jahre hinweg konstant bleibt. Für Darlehensnehmer, die Wert auf feste Kalkulationsgrundlagen und langfristige Sicherheit legen, ist das Annuitätendarlehen daher eine ausgezeichnete Wahl.

  • Vollfinanzierung: Ein Weg ohne Eigenkapital

    Die Vollfinanzierung richtet sich an Käufer, die über wenig oder kein Eigenkapital verfügen, aber dennoch eine Immobilie erwerben möchten. Bei dieser Finanzierungsform wird der gesamte Kaufpreis der Immobilie durch das Darlehen abgedeckt. Da hierbei das Risiko für die Bank höher ist, sind die Zinsen in der Regel etwas höher als bei einem Darlehen mit Eigenkapital. Eine gründliche Prüfung Ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit und die Bereitschaft, die höheren Zinslasten zu tragen, sind entscheidend, um festzustellen, ob diese Finanzierungsoption für Sie in Frage kommt.

  • Bausparvertrag: FĂĽr langfristige Planer

    Ein Bausparvertrag kombiniert Spar- und Darlehensphase und eignet sich besonders für Käufer, die ihre Immobilienfinanzierung langfristig planen. In der Sparphase zahlen Sie Beiträge in einen Bausparvertrag ein, bis ein vorher festgelegtes Sparziel erreicht ist. Anschließend haben Sie Anspruch auf ein zinsgünstiges Darlehen, um Ihr Bauvorhaben oder den Immobilienkauf zu finanzieren. Diese Finanzierungsart fördert diszipliniertes Sparen und bietet zugleich Schutz vor steigenden Zinsen in der Zukunft.

  • Förderkredite: Staatliche UnterstĂĽtzung nutzen

    Förderkredite sind eine attraktive Option für bestimmte Käufergruppen, wie Familien, Erstbauherren oder Käufer von energieeffizienten Immobilien. Diese Darlehen werden von staatlichen Institutionen wie der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) oder Landesbanken angeboten und zeichnen sich durch besonders günstige Zinsen und Rückzahlungskonditionen aus. Zudem können sie mit anderen Finanzierungsarten kombiniert werden, um die Gesamtfinanzierung zu optimieren. Förderkredite sind allerdings an spezifische Voraussetzungen und Verwendungszwecke gebunden, daher ist eine genaue Prüfung der Förderbedingungen unerlässlich.

Indem Sie die Vor- und Nachteile dieser Finanzierungsarten gründlich abwägen und Ihre eigene finanzielle Lage genau analysieren, können Sie die Finanzierungslösung finden, die am besten zu Ihren Plänen und Möglichkeiten passt. Eine professionelle Beratung kann Ihnen dabei helfen, die optimale Entscheidung zu treffen und so den Grundstein für die erfolgreiche Realisierung Ihres Immobilienprojekts zu legen.

Wie ist der Ablauf eines Immobiliendarlehens?

Der Weg zu Ihrem Traumhaus ist gepflastert mit wichtigen Entscheidungen und Schritten – insbesondere, wenn es um die Finanzierung geht. Ein Immobiliendarlehen zu beantragen, kann zunächst wie eine Herausforderung erscheinen, doch mit dem richtigen Wissen und einer sorgfältigen Planung wird dieser Prozess zu einer aufregenden Etappe auf dem Weg in Ihr neues Zuhause. Verstehen Sie den Ablauf eines Immobiliendarlehens, um diesen Prozess mit Vertrauen anzugehen. Hier ist eine skizzierte Übersicht, die Ihnen hilft, die verschiedenen Phasen von der Antragstellung bis zur finalen Tilgung Ihres Darlehens zu navigieren:

1
Vorbereitung

Zu Beginn steht die gründliche Vorbereitung: Ermitteln Sie Ihren Finanzierungsbedarf, indem Sie den Kaufpreis der Immobilie und die zu erwartenden Nebenkosten zusammenrechnen. Überlegen Sie, wie viel Eigenkapital Sie einbringen können, und bewerten Sie Ihre monatliche Belastbarkeit für die Rückzahlung des Darlehens. Eine detaillierte Haushaltsrechnung gibt Aufschluss über Ihre finanziellen Möglichkeiten.

2
Beratung und Angebotseinholung

Der nächste Schritt führt Sie zur Beratung bei Banken oder unabhängigen Finanzierungsexperten. Hier haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Finanzierungsmodelle und Konditionen zu vergleichen. Lassen Sie sich Angebote erstellen, die genau auf Ihre Bedürfnisse und finanziellen Verhältnisse zugeschnitten sind. Dies ist auch der Moment, um Fragen zu stellen und Details zu Zinsen, Laufzeiten, Sondertilgungsoptionen und möglichen Fördermitteln zu klären.

3
Antragstellung

Haben Sie sich für ein Angebot entschieden, folgt die Antragstellung für das Immobiliendarlehen. Neben persönlichen Informationen werden von der Bank Dokumente zur Prüfung Ihrer finanziellen Lage (wie Gehaltsnachweise und Kontoauszüge) sowie Details zur Immobilie verlangt. Eine gründliche Bonitätsprüfung und eine Objektbewertung seitens der Bank sind in dieser Phase üblich.

4
Bewilligung und Auszahlung

Nach positiver Prüfung Ihres Antrags und der Immobilie erhalten Sie die Darlehenszusage. Der Darlehensvertrag wird ausgestellt und sollte von Ihnen sorgfältig geprüft werden. Bei Fragen oder Unklarheiten ist es ratsam, vor der Unterzeichnung Rücksprache zu halten. Mit der Unterzeichnung des Vertrags wird die Vereinbarung rechtskräftig.

5
Tilgung

Mit der ersten Rate beginnt die Tilgungsphase Ihres Immobiliendarlehens. Während dieser Zeit zahlen Sie monatlich die vereinbarte Rate zurück, die sich aus Zinsen und Tilgung zusammensetzt. Nutzen Sie gegebenenfalls Sondertilgungsoptionen, um die Laufzeit und Zinskosten zu reduzieren.

6
Darlehensende

Nach vollständiger Rückzahlung des Darlehens, inklusive aller Zinsen und Gebühren, wird die Grundschuld gelöscht, und Sie sind offiziell und vollständig Eigentümer Ihrer Immobilie. Ein wichtiger Meilenstein in Ihrem Leben ist erreicht.

Wie hoch sind die Gesamtkosten eines Immobiliendarlehens?

Neben dem Kaufpreis und den Zinsen für das Darlehen müssen Käufer auch Nebenkosten einkalkulieren. Dazu zählen:

  • Grunderwerbsteuer: Je nach Bundesland 3,5 Prozent bis 6,5 Prozent des Kaufpreises.

  • Notarkosten und Grundbuchkosten: Zusammen ca. 1,5% bis 2% des Kaufpreises.

  • MaklergebĂĽhren: Falls ein Makler involviert ist, können weitere 3 bis 7,14 Prozent (inkl. MwSt.) des Kaufpreises fällig werden.

In Summe können die Nebenkosten also durchaus 10 bis 15 Prozent des Kaufpreises der Immobilie erreichen, abhängig von der Region und den spezifischen Umständen des Kaufs. Es ist daher von größter Wichtigkeit, diese zusätzlichen Ausgaben in Ihrer Finanzplanung zu berücksichtigen, um eine realistische Vorstellung von den Gesamtkosten des Immobilienerwerbs zu erhalten und finanzielle Engpässe zu vermeiden. Die detaillierte Berücksichtigung und Planung dieser Kosten ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zum erfolgreichen Immobilienkauf.

Wegweiser zur Anschlussfinanzierung nach Zinsbindungsende

Steht das Ende Ihrer Zinsbindung bevor, ist es Zeit für eine Entscheidung zur Anschlussfinanzierung. Hier sind Ihre Kernoptionen, kurz und bündig erklärt:

  • Prolongation

    Dabei verlängern Sie Ihren aktuellen Kreditvertrag mit Ihrer Bank zu neuen Konditionen. Vorteil: Einfache Abwicklung ohne zusätzliche Gebühren.

  • Umschuldung

    Sie wechseln zur Anschlussfinanzierung zu einer anderen Bank, was potenziell bessere Zinsen und Konditionen verspricht. Beachten Sie mögliche Gebühren für Grundbucheintragungen und Immobilienbewertung.

  • Forward-Darlehen

    Sichern Sie sich schon bis zu 3 Jahre vor Zinsbindungsende die aktuellen Konditionen für die Zukunft. Ideal, um sich gegen steigende Zinsen abzusichern, allerdings mit leicht höheren Zinsen als aktuell üblich.

  • Volltilger-Darlehen

    Planen Sie Ihre Anschlussfinanzierung so, dass Ihr Kredit bis zum neuen Zinsbindungsende vollständig getilgt ist. Dies bietet oft günstige Zinsen und die Perspektive, zum Zinsbindungsende schuldenfrei zu sein.

Beginnen Sie frĂĽhzeitig, idealerweise 12 bis 24 Monate vor Ende der Zinsbindung, mit der Planung Ihrer Anschlussfinanzierung. Vergleichen Sie Angebote und ziehen Sie bei Bedarf einen Finanzberater hinzu, um die optimale Entscheidung fĂĽr Ihre Situation zu treffen.

Wie kann Ihnen Finanzierung.com bei Ihrem Immobiliendarlehen helfen?

  • Vermittlung von maĂźgeschneiderten Finanzierungen

    Wir finden den passenden Finanzierungspartner für Ihren individuellen Fall und optimieren aktiv die Konditionen und Sicherheitenstrukturen für Sie, um eine möglichst passgenaue Fremdkapitalfinanzierung zu erzielen.

  • Optimierung Ihrer Objekt- und Bonitätsunterlagen

    Ihre Unterlagen hinterlassen einen bleibenden Eindruck bei potentiellen Finanzierungspartnern und können im Zweifelsfall über den Erfolg Ihres Vorhabens entscheiden. Wir helfen Ihnen, Ihre Unterlagen professionell aufzubereiten und legen somit den Grundstein für Ihren Erfolg.

  • Verhandlung mit Finanzierungspartnern

    Unsere Real Estate Experten haben langjährige Expertise in der Finanzierung von Immobiliendarlehen. Wir wissen, welche Stellschrauben relevant sind und wie Banken ticken. Unser Ziel ist es, Ihre Konditionen so günstig wie möglich zu halten - dafür verhandeln wir aktiv und effektiv mit den Finanzierungspartnern.

  • Beratung in jeder Hinsicht

    Wir unterstützen Sie nicht nur bei Finanzierungsthemen – dank unseres breiten Netzwerks im Real Estate Markt können wir bei vielen Themen rund um Immobilienfinanzierung Hilfe verschaffen. Zögern Sie nicht, uns zu konsultieren, denn unser Ziel ist es, Sie als langfristigen, zufriedenen Kunden zu halten.

Finanzierung.com findet maĂźgeschneiderte Finanzierungen

Die Experten von Finanzierung.com bieten professionelle Unterstützung bei der Strukturierung und Vermittlung Ihrer Immobilienfinanzierung. Mit tiefgreifendem Marktverständnis und Zugang zu einem breiten Netzwerk von Finanzierungspartnern helfen sie Ihnen, eine maßgeschneiderte Finanzierungslösung zu finden, die genau auf Ihre individuellen Bedürfnisse und finanziellen Möglichkeiten abgestimmt ist. Von der ersten Beratung über die Auswahl der optimalen Finanzierungsart bis hin zur Ausarbeitung der besten Konditionen begleiten sie Sie durch den gesamten Prozess. Die Zusammenarbeit mit Finanzierung.com kann Ihnen nicht nur wertvolle Zeit und Mühe ersparen, sondern auch dazu beitragen, die Finanzierungskosten deutlich zu reduzieren und die Chancen auf eine erfolgreiche Immobilienfinanzierung zu erhöhen.

20+ Jahre Erfahrung
Wir sind seit 20 Jahren für Sie am Markt. Als Unternehmer wie Sie kennen wir die Bedürfnisse von Firmen und Selbstständigen in allen Finanzierungsfragen genau.
Persönlich
Bei uns haben Sie immer Ihren persönlichen Ansprechpartner und kein Callcenter. Gern beraten wir Sie auch jederzeit persönlich in unserem Büro in der Münchner Innenstadt.
Top Konditionen
Durch langjährige Beziehungen zu den Finanzierern und unser hohes Finanzierungsvolumen erhalten wir einmalige Konditionen, die wir natürlich an Sie weitergeben.