Absicherung vor allem beim unechten Factoring

Kreditversicherungen gibt es in vielen Variationen. Die Bedeutendste im Factoring ist dabei die Warenkreditversicherung.

Im Gegensatz zum echten Factoring übernimmt der Factor beim unechten Factoring das sogenannte Delkrederisiko (Forderungsausfallrisiko) nicht. Um trotzdem langfristige Sicherheit in der Unternehmensplanung zu gewährleisten, ist es dann häufig sinnvoll eine Kreditversicherung abzuschließen. Da es sich beim Factoring um den Verkauf von Forderungen aus Waren- und Dienstleistungsgeschäften handelt, spielt hier die Warenkreditversicherung eine große Rolle. Die Warenkreditversicherung dient dazu, den Kreditgeber vor einem Ausfall einer solchen Forderung, beispielsweise durch Zahlungsunfähigkeit des Debitors, vollständig abzusichern.

Neben dieser beliebtesten Form der Kreditversicherung haben sich heute zwei weitere Formen etabliert:

  • Investitionsgüterkreditversicherung, welche sich auf das Risiko der Einbringung der Forderung nach 6 Monaten spezialisiert
  • Exportkreditgarantie, durch jene politische Risiken im Ausland abgedeckt werden können.

Falls Sie sich für eine Form des unechten Factorings interessieren, sind solche Kreditversicherungen ein wichtiger Baustein Ihres unternehmerischen Erfolgs und Sicherheit. Daher beraten wir Sie auch gerne ausgiebig hinsichtlich dieser Thematik.

Weiterführende Informationen

Fanden Sie diesen Beitrag hilfreich?
Ihre Bewertung wird gespeichert...